Zu gut für die Tonne! [Android-App-Tipp]

Hartmut Schlosser

Das Bundesverbraucherministerium stellt eine Android-App mit dem schönen Namen „Zu gut für die Tonne“ zur Verfügung. Die Idee dahinter ist so einfach wie genial: Wie nutze ich die Lebensmittelreste meiner Küche effektiv, um doch noch leckere Gerichte zu zaubern. Reste also nicht vergammeln lassen und wegwerfen, sondern nutzen – und als Nebeneffekt die Abfallmenge reduzieren!

Die App bietet Rezepte von Sterneköchen, die sich auf wesentliche Grundnahrungsmittel beschränken, dazu einen Einkaufsplaner – für die präventive Abfallvermeidung sozusagen – sowie ein Lebensmittel-Lexikon mit Infos zu Lagerung und Haltbarkeit. In der aktualisierten Version wurde die Suche verbessert, sodass sich jetzt bis zu drei Zutaten angeben lassen, die man noch zu Hause hat. Die App spuckt dann aus einem Fundus von ca. 150 Rezepten die passenden aus.

Android App „Zu gut für die Tonne“

„Zu gut für die Tonne“ wurde 2012 mit dem Politikaward ausgezeichnet. Die App läuft auf Android-Geräten ab Version 2.3.3 und ist kostenlos im Play Store zu finden. Liebhaber ausgefallener Sterneküche werden zwar nicht auf ihre Kosten kommen, experimentierfreudige Reste-Gourmets können sich aber wohl einige Tricks abgucken. Und den einen oder anderen geretteten Sonntag darf sich die App auch auf die Fahnen schreiben, wenn man unter der Woche wieder mal nicht zum Einkaufen gekommen ist und man mit knurrendem Magen vor dem kargen Kühlschrank steht…

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.