Suche

JAXenter

Aktuelles

Neu im Eclipse-Universum: Kapua – die ultimative IoT-Plattform

Alles in einem. Dies und nicht weniger hat sich das ambitionierte Projekt Eclipse Kapua auf die Fahnen geschrieben. Die Plattform für das Internet der Dinge soll zur Veröffentlichung nicht nur die Möglichkeit zur Verbindung zwischen diversen Geräten und deren Verwaltung, Steuerung sowie Absicherung beinhalten, sondern auch Tools zum Managen sowie Visualisieren von Datenströmen und telemetrischen Daten an Bord haben. Auch der Sicherheitsaspekt und die Usability stehen dabei im Fokus von Eclipse Kapua.

TensorFlow 0.9: Ein erster Standard für Machine-Learning-Systeme

Googles Machine-Learning-System TensorFlow ist in Version 0.9 erschienen. Von Anfang an war TensorFlow für Android-Entwickler verfügbar, nun kommen auch iOS-Entwickler in diesen Genuss. Zudem wurden dem ML-System auch Raspberry-Pi-Support und neue Kompilierungsoptionen spendiert. Wir haben das Framework unter die Lupe genommen.

Microservices-Architekturen mit Vert.x, Jetty und Docker

Trotz der momentan großen Aufregung über Microservices mit und ohne Docker gibt es relativ wenig Erfahrungsberichte über den produktiven Betrieb einer solchen Architektur und potenziell auftretender Probleme. In seiner Session von der W-JAX 2015 berichtete Björn Stahl von seinen Erfahrungen, die er 2014 bei der Konzeptionierung und Implementierung einer Microservices-Architektur in der Cloud mithilfe von JVM-basierten Services gemacht hat.

“Das ist doch keine Rocket-Science” – Was Software-Entwicklung von der Weltraumforschung lernen kann

In der Software-Entwicklung fällt oft der Spruch: “Das ist keine Rocket-Science”. Gemeint ist damit, dass die Programmierung bestimmter Komponenten nicht so schwierig ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Aber womöglich haben die beiden Bereiche doch mehr gemeinsam als allgemein angenommen wird. Wie wäre es zum Beispiel, wenn wir die Folgen einer schlecht designten Anwendung genau so ernst nehmen würden, wie die fatalen Konsequenzen einer fehlerhaften Rakete?

Inside IoT: Neue Amazon Dash Buttons, Microsoft Wallet & Commitment Rings

Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute geht es um neue Amazon Dash Buttons, Microsoft mischt im Mobile Payment mit und REWE startet kontaktloses Bezahlen. Außerdem investiert Samsung über eine Milliarde Euro ins Internet of Things, wir stellen den smarten Tablettenspender Pillo und die Commitment Rings von Cornetto vor und zum Schluss gibt’s noch ein Video von SpotMini, dem neuen Roboter von Boston Dynamics.

Eclipse Weekly: Interview mit Mike Milinkovich, Clean Sheet und die Webinar-Serie zu Eclipse Neon

Die vergangene Woche gehörte ganz und gar Eclipse Neon. Das von der Eclipse Foundation und der Community seit Jahren durchgezogene Simultaneous Release war sicherlich das bisherige Highlight des Sommers. Doch wer sind eigentlich diese Leute, die bei der Foundation arbeiten? In unserer neuen Kategorie “Foundation Talk” stellen wir euch die Mitglieder der Eclipse Foundation vor. Außerdem gibt es Neuigkeiten von Clean Sheet und die Webinar-Serie zum Neon Release.

Blockly: Der visuelle Code-Editor fürs Web und Android

Programmiersprachen gibt es wie Sand am Meer. Im professionellen Bereich haben sich textbasierte Sprachen durchgesetzt. Im Bildungssektor sieht das anders aus. Gerade Anfänger profitieren von visuellen Alternativen, die eine komplizierte Syntax vermeiden. Blockly ist eine JavaScript-Bibliothek und eine Möglichkeit, um einen visuellen Code-Editor in Web-Anwendungen zu integrieren.

Infrastruktur neu denken: “Solche Produktivitätsgewinne haben wir bisher noch nie gehabt… nicht einmal gedacht”

Microservices, Cloud, Container – mit diesen neuen Ansätzen lassen sich Produktivitätsgewinne erzielen, die früher niemand für möglich gehalten hätte. Das sagt Peter Roßbach, der im Interview erklärt, warum Continuous-Delivery-Technologien aber nur dann wirksam werden, wenn sie sich auch auf organisatorischer Ebene widerspiegeln.

Browser-IDEs im Vergleich: Eclipse Che vs. Orion vs. Microsoft Visual Studio Code

Die moderne App-Entwicklung findet nicht immer auf dem lokalen Rechner, sondern immer öfter in den Weiten des Webs oder der Cloud statt. IDEs wie Eclipse Orion, Eclipse Che und Visual Studio Code von Microsoft wurden in Hinblick auf diese Verschiebung entwickelt. Wir haben uns diese drei Werkzeuge angeschaut und einen Blick auf deren aktuelle Updates geworfen. Wo liegen die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?

IntelliJ IDEA 2016: EAP-Version von 2016.2 jetzt mit Breadcrumbs [Update]

Mit IntelliJ IDEA 2016.1 erschien im März das erste für dieses Jahr geplante Update der JetBrains-Entwicklungsumgebung und brachte viele Detailverbesserungen. Im April folgte dann die Migration auf Java 8, inklusive einer Überarbeitung der Programmierassistenz und im Mai ein umfangreiches Sicherheitsupdate. Nach der kürzlich veröffentlichten Public Beta können sich Java-Entwickler aktuell über Breadcrumbs freuen.

Polyglott dank Language Server Protocol: Microsoft, Red Hat und Codenvy streben nach der universellen IDE

Ein ambitioniertes Projekt von Microsoft, Red Hat und Codenvy soll sämtliche Coding-Tools und Entwicklungsumgebungen fit für alle Sprachen machen. Ein neues Server-Protokoll soll dafür wichtige Sprachinformationen und -features direkt von einem zentralen Sprachserver beziehen und in das jeweilige Programm einspeisen. Somit könnte bald die Frage nach der richtigen IDE für die jeweilige Sprache überflüssig werden.

Planet Android: Nexus Sailfish geleakt, Android-Anfängerkurse und keine Freeform-Fenster fürs Nexus

Kaum eine andere Smartphone-Reihe wird so gespannt erwartet wie die Nexus-Reihe – schließlich wird diese in enger Zusammenarbeit mit dem Android-Team von Google entwickelt. Glaubt man den Gerüchten, bastelt aktuell HTC an zwei neuen Modellen. Außerdem in dieser Planet-Android-Woche: Texterkennung mit dem Mobile Vision API, eine neue Navigationsleiste für Android N und das Android Basics Nanodegree Program.

Wie Google hilft, agil zu werden

Wie können Sie es schaffen, dass Ihr Unternehmen mutig mit den Ideen und Techniken aus New Work und Agilität experimentiert und zügig etabliert, was erfolgreich ist? Innere emotionale Kompetenzen bei möglichst vielen Mitarbeitern und Führungskräften sind entscheidend, um solche Veränderungen schnell und nachhaltig in der Organisation umzusetzen. Das bei Google entwickelte Seminarprogramm Search Inside Yourself bildet Teilnehmende in genau diesen Fähigkeiten aus.

Was ist nötig, damit Menschen Bitcoin vertrauen?

In den letzten Monaten ist viel passiert in der Bitcoin-Szene: Der australische Professor Craig Wright versuchte, sich als Urheber von Bitcoin in Szene zu setzen, der Bitcoinpreis überstieg das erste Mal in beinahe zwei Jahren die 500-Dollar-Marke und die Blockchain wurde zu einer eingenständigen Kraft. Wir haben Bitcoin-Evangelistin Caterina Rindi gebeten, einige dieser Entwicklungen einzuschätzen. Dabei kommt auch das anstehende Bitcoin Halving und dessen mögliche Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs zur Sprache.