Suche
Aktuelles

Fünfter Meilenstein für Spring Boot 1.3.0 erschienen

Spring Boot 1.3.0 hat den fünften Meilenstein erreicht. Die Unterstützung der automatischen Registrierung von @WebServlet, @WebFilter und @WebListener sowie die Autokonfiguration mit Hazelcast gehören zu den wichtigsten Neuerungen der aktuellen Version.

Coding für Desktop und Mobile mit HTML5 und Java EE 7

Ausgewachsene Applikationen für den Browser sind zur Zeit das große Ding, sagt Geertjan Wielenga, Entwickler und Autor bei Oracle sowie Sprecher auf der diesjähirgen JAX London. Was bedeutet das aber für Java? Im Vorfeld der Konferenz gibt er bereits einen kleinen Einblick in das Thema seiner Session und stellt entscheidende Fragen für Java’s Zukunft.

„Gestatten, Javvy“ – Neue App für den leichten Java-Einstieg

Java Lernen leicht gemacht. Erst vor wenigen Monaten hat das Code-Teaching-Projekt Hello Code eine App für das Erlernen von Apples Programmiersprache Swift herausgebracht. Auf vielfach geäußerten Wunsch hin hat sich das Hello-Code-Team nun auch Java angenommen und kürzlich die App Javvy in Version 1.0 freigegeben. Die Entwickler versprechen mit Javvy nicht nur einen leichten Einstieg, sondern auch jede Menge Spaß mit Java…

“Oder bist du überhaupt nur eine Programmiersprache?”

Sie haben es sicherlich schon mitbekommen: Java feiert dieses Jahr seinen 20sten Geburtstag! Und so ein Jubiläum ist immer auch ein guter Grund, zurückzublicken. Daher haben wir Autoren und Leser gefragt, was sie mit der Programmiersprache verbindet. Warum Eberhard Wolff es nur vorteilhaft findet, dass ein Compiler die Werke des Entwicklers stumm erträgt, lesen Sie in der ersten Folge unserer Geburtstags-Interview-Serie.

Microservices: “Einen Hauptvorteil sehen wir in der Symbiose mit Continuous Delivery”

Auf der W-JAX 2015 werden sich Tobias Bayer und Hendrik Still (beide inovex GmbH) mit der dunklen Seite der Microservices beschäftigen. Angefangen beim Monitoring über verteilte Transaktionen und die Testbarkeit bis hin zur Service Discovery gibt es einige Herausforderungen zu bewältigen, die neben den Vorzügen von Microservices im Talk eine Rolle spielen werden. Im Vorfeld standen uns die beiden für einige Fragen zur Verfügung…

Implementierung von SAML

Viele Unternehmen nutzen bereits SAML, um eine bessere Benutzererfahrung für ihre Kunden und Mitarbeiter zu schaffen. Allerdings gibt es ebenso viele Unternehmen, die vor der vermeintlichen Komplexität von SAML zurückschrecken. Dieser Artikel zeigt, wie SAML SSO funktioniert, und beschreibt zwei verschiedene Methoden der Umsetzung. Für jede dieser Methoden werden Vor- und Nachteile diskutiert.

Amazon, Google, Netlix & Co. arbeiten an neuem Video-Format

Die unter dem Namen „Alliance for Open Media“ gegründete Vereinigung der IT-Riesen Amazon, Google, Netflix, Cisco, Microsoft, Mozilla und Intel hat kürzlich ihr erstes Kernprojekt vorgestellt: Ein neues Video-Format, mit dem auf die ständig wachsenden Bedürfnisse von Video-Nutzern im Web reagiert werden soll. Nun wurden die gemeinsam vereinbarten Anforderungen für das Web-Video der Zukunft skizziert …

Alle lieben Gradle… oder?

Spätestens mit der Veröffentlichung der zweiten Hauptversion im Sommer letzten Jahres hat sich Gradle als populäres Build-System bei eine Vielzahl von Java-Entwicklern durchgesetzt. Für Eclipse werden entsprechende Plug-ins angeboten und auch in der Android Studio IDE kommt Gradle zum Einsatz. Alles läuft also wie geschmiert für Gradle, das seit Version 1.0 mit dem Anspruch auftritt, die Vorzüge seiner beiden Vorgänger Ant und Maven zu vereinen. Aber wie so oft, kann man es selten allen Recht machen und so hat sich zuletzt ein IT-Blogger mit deutlicher Kritik an Gradel zu Wort gemeldet.

Java 8 verstehen – Funktionale Interfaces und Mixins in Java

In seiner JAX-Session führt Heinz Kabutz (JavaSpecialists.eu) Interfaces vor und lässt das Publikum entscheiden, ob diese als funktionale Interfaces taugen oder nicht. Damit möchte er über die Verwirrung aufklären, die trotz aller Vorzüge der neuen Lambda-Syntax mit der Freigabe von Java 8 entstanden ist. In einer Live-Demo zeigt er anschließend, wie man mit funktionalen Interfaces und Default Methods Mixins in Java schreibt.

Eclipse Franca: Modellbasiert Softwareinterfaces entwerfen, vereinbaren, austauschen

Für erfolgreiche große Softwareprojekte bedarf es immer mehr der Zusammenarbeit von Entwicklern über Organisationsgrenzen hinaus. Schnittstellen als Grundelemente der Architektur spielen dabei eine Schlüsselrolle – sie sind der Vertrag zwischen den Komponenten, Systembestandteilen und Partnern. Das Franca-Projekt bietet die Toolinfrastruktur für den Entwurf und den Austausch von Softwareschnittstellen. Franca wird als Open-Source-Projekt schon heute in vielen verschiedenen Umgebungen verwendet und ist auf dem Weg, ein offizielles Eclipse-Projekt zu werden.