JAXenter

Aktuelles

Girls Who Code: „Jede/r kann das Programmieren lernen“

Dass Frauen in der Tech-Branche noch immer unterrepräsentiert sind, ist eine traurige Tatsache. Doch mittlerweile tut sich an vielen Stellen etwas: So findet im Oktober in Deutschland und vielen weiteren Ländern der Welt die CodeWeek statt. Wir haben mit Kara Sprague, Vorstandsmitglied bei Girls Who Code sowie Executive Vice President und General Manager bei F5, darüber gesprochen, warum heute jede/r programmieren können sollte. Zudem gibt sie einige interessante Hinweise, Tipps und Tricks, wie man selbst den Schritt hin zum Entwickeln machen und sich dahingehend engagieren kann.

Erste Schritte mit Quarkus und MicroProfile

Quarkus hat aus unterschiedlichen Gründen große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Es verbindet technologische Innovation und spannende Features mit hoher Produktivität für Entwickler. Gleichzeitig bietet es weitreichende Kompatibilität mit gängigen Lösungen, die Entwicklern seit Langem vertraut sind. Insbesondere bietet Quarkus die Möglichkeit, zeitgemäße Anwendungen für den Betrieb in der Cloud auf Basis von JAX-RS, CDI und Hibernate zu entwickeln, ergänzt um die Features des MicroProfile. Somit eröffnet es für Unternehmen mit Java-EE-Historie einen möglichen Pfad in die Zukunft. Wächst hier ein ernstzunehmender Konkurrent für Spring Boot heran?

An- und Ausschalter: Continuous Delivery mit Feature-Toggles

Seit einigen Jahren kommen lineare Vorgehensweisen wie die des Wasserfallmodells kaum noch zur Anwendung. Sie wurden durch agile Methoden wie Scrum oder Kanban ersetzt. Dadurch ist unser Arbeitsalltag in einem Softwareentwicklungsteam angenehmer und effizienter geworden. Im Zuge dessen haben auch Praktiken wie Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) Einzug in unseren Arbeitsalltag gehalten. Durch CI-Server wie Jenkins, GitHubCI oder TravisCI werden lästige und ineffiziente Tätigkeiten wie das immer wiederkehrende Integrieren weitestgehend automatisiert.

Domino statt Puzzle: CI/CD richtig umsetzen

Schneller, besser, zuverlässiger ist heute eine Kernanforderung an die Softwareentwicklung. Continuous Integration und Continuous Delivery versprechen, alle Aspekte gleichermaßen zu adressieren und dass man dabei keinerlei Einbußen hinnehmen muss. Der Weg dahin ist allerdings steinig und hat weitreichende Folgen für das gesamte Unternehmen. Julian Fish von Micro Focus erklärt die weitreichenden Stolperfallen und Fragestellungen, denen sich Unternehmen bei der Implementierung stellen müssen.

Im Fokus: Projekt Valhalla

Projekt Valhalla [1] ist ein sehr umfangreiches Projekt, das Oracle bereits im Jahr 2014 gestartet hat. Aktuell gibt es bereits den zweiten Prototyp, am dritten wird gearbeitet. In diesem Artikel erläutern wir die Beweggründe hinter dem Projekt sowie Lösungsansätze und den aktuellen Stand.

DevOpsCon München 2020 – Hybrid Edition: PlayStation Classic oder Raspberry Pi & exklusive Rabatte

Die DevOpsCon 2020 kommt nach München – und auf die Bildschirme daheim: Vom 30. November bis 3. Dezember 2020 findet die zweite DevOpsCon Hybrid Edition in diesem Jahr statt. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können noch bis Donnerstag, 24. September 2020, von exklusiven Rabatten profitieren und sich zwischen er PlayStation Classic und einem Raspberry Pi als Geschenk entscheiden.

Machine Learning auf AWS bringt Datenanalysen ins Fußballspiel

Das kennt jeder Fußballbegeisterte: Ein Spieler schießt „das Traumtor“ und Publikum sowie Kommentatoren diskutieren sofort, wie schwierig es war, den Treffer zu erzielen. Bisher ließ sich diese Frage aufgrund des Gesehenen nur ungefähr beantworten. Dabei berücksichtigten die Betrachter vielleicht noch zu einem gewissen Grad die Zahl der Verteidiger um den Torschützen, die Position des Torhüters oder den Schusswinkel. Mit den Analysen von xGoals (kurz für „Expected Goals“), eines der Bundesliga Match Facts powered by AWS, lässt sich nun der Grund für das Staunen in Zahlen ausdrücken. xGoals zeigt dem Fußballfan exakt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, aus einer spezifischen Situation heraus ein Tor zu erzielen – für jede potenzielle Schussposition auf dem Spielfeld.

Java 15 & Eclipse 2020-09 – Unsere Top-Themen der Woche

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen von Java. Während vorletzte Woche bereits JavaFX 15 erschienen ist, folgte – termingerecht – in der vergangenen Woche die Veröffentlichung von Java 15. Mit an Bord sind 14 Verbesserungen, die zuvor als JEPs diskutiert und auf Herz und Nieren geprüft wurden. Außerdem erschien vor Kurzem die Eclipse IDE 2020-09. Die kann mittlerweile aber nicht mehr nur für Java verwendet werden.