Zentrale für freie JavaFX-Widgets: ControlsFX 8.0.3 erschienen

Hartmut Schlosser

Ein Update für das JavaFX-Projekt ControlsFX steht bereit. Obwohl der Versionssprung von 8.0.2 auf 8.0.3 klein anmutet, handelt es sich doch um ein Major Release, in dem interessante Neuerungen zu verzeichnen sind.

Bei ControlsFX geht es um die Bereitstellung von qualitativ hochwertigen UI-Elementen und Tools für JavaFX 8.0. Mit diesem Ziel steht ControlsFX nun allerdings nicht alleine da, denn mittlerweile versuchen sich zahlreiche Projekte und Einzelcommitter wie JFXtras oder die Enzo-Library an einer Aufstockung des JavaFX-Repertoires. Damit diese Bemühungen nicht unbemerkt bleiben, wurde das ControlsFX-Sampler-Programm (FXSampler) dahingehend erweitert, dass es auch Drittpartei-Komponenten integrieren kann.

Wie ControlsFX-Projektleiter Jonathan Giles auf dem Blog beschreibt, wurde hierfür die FXSampler-Anwendung zu einem generischen Framework ausgebaut, sodass Projekte wie JFXtras davon befreit werden, selbst eine Sample-Anwendung zu schreiben. Und wie Jonathan andeutet, ist das JFXtras-Team wohl bereits dabei, ihre Samples auf das neue Framework zu portieren – andere Projekte seien willkommen!

FXSampler-Anwendung. Bild: http://fxexperience.com

Neben dieser Neuerung sind in ControlsFX 8.0.3 natürlich auch wieder zahlreiche UI-Elemente für JavaFX hinzugekommen: CheckComboBox, CheckListView, CheckTreeView, PopOver, etc. Zu erwähnen sind noch die Verbesserungen in der SpreadsheetView, in der etwa Datumseditor und die Funktion, Spalten-Header zu verbergen, hinzugekommen sind. Noch „relativ experimentell“ ist das neue Borders API, das es analog zum Swing BorderFactory API erlauben soll, Rahmen um Elemente zu ziehen. Die genauen Beschreibungen sieht man sich am besten auf fxexperience.com an.

Wie es aussieht, wird aus ControlsFX allmählich eine der wichtigsten Anlaufstellen für JavaFX-Entwickler auf der Suche nach wiederverwendbaren Komponenten. Wer interessiert ist, die eigenen JavaFX-Widgets auf die FXSampler-Infrastruktur zu bringen, ist eingeladen, in der Google-Gruppe Kontakt zum ControlsFX-Team aufzunehmen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.