Wochenrückblick KW 46

RESTful APIs, Javalin 2.4.0 und Programmiersprachen im Check – Unsere Top-Themen der Woche

Katharina Degenmann

© Shutterstock / Bohbeh

Wären Entwicklerthemen Süßigkeiten, dann wäre die vergangenen Woche eine gemischte Tüte gewesen. Javalin 2.4.0 ist erschienen, ein Code-Editor für das Web wird vorgestellt und Robert Winkler erklärt in seinem Artikel, wie man RESTful APIs dokumentiert. Außerdem in unserem Wochenrückblick: Ein Interview zum Thema Programmiersprachen.

RESTful APIs dokumentieren – so geht’s!

Der Begriff API-Economy taucht immer öfter auf und macht so deutlich, wie wichtig Web-APIs sind. Die Verbreitung und damit die Wettbewerbsfähigkeit eines Web-API steht und fällt mit einer guten Dokumentation. Denn sowohl öffentliche als auch interne APIs benötigen einen verständlichen Developer Guide, damit Entwickler sie einsetzen können. Mit den Open-Source-Projekten Swagger2Markup und AsciidoctorJ lässt sich ein Developer Guide erstellen, der sich mit handgeschriebener AsciiDoc-Dokumentation kombinieren lässt und sowohl offline als auch online lesbar ist.

Tipps und Tricks fürs lebenslange Lernen in der IT: Muss man das 20. Framework noch erlernen?

Muss man auf jedem neuen Trend aufspringen? Wie kann man mithalten, wenn jede Woche neue Technologien hinzukommen, die man alle kennen sollte? Julie Lerman erklärt in dieser Keynote von der International JavaScript Conference London 2018, wie man richtig mit der Wissensflut umgeht, ohne darin zu ertrinken.

Javalin 2.4.0 ist da und kann mit jedem Servlet-Container genutzt werden

Das Webframework Javalin ist in der Version 2.4 erschienen und läuft nun auf jedem Servlet-Container. Dafür kann Javalin 2.4.0 zum Teil auf Jetty verzichten. Wir werfen einen Blick auf die neuen Features.

Ace: Der einbettbare Code-Editor fürs Web

Ace ist ein in JavaScript geschriebener Code-Editor, der auf leichte Weise in Webseiten und JavaScript-Anwendungen eingebettet werden kann. Zudem bietet er eine ganze Reihe an Features an.

Programmiersprachen im Check: „Die Syntax von Python ist glücklicherweise nicht allzu komplex“

Programmiersprachen gibt es einige und ebenso viele Fragen dazu. Welche ist die Richtige, welche die Wichtigste für IT-Jobs und welche Herausforderungen gibt es bei der Auswahl? Darüber haben wir mit Pamela Prosperi gesprochen, Senior Software Engineer/ Teamleitung für Emulatoren und Simulatoren bei Sauce Labs.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: