KW 15

Amazon Corretto, funktionale Java-Entwicklung und Serverless – Unsere Top-Themen der Woche

Katharina Degenmann

© Shutterstock / Bohbeh

Die vergangene Woche war geprägt von zwei wirklich spannenden Themen: Den neusten Trends der Serverless-Welt und der plattformübergreifenden Distribution von OpenJDK, Amazon Corretto. Außerdem ist der Stack Overflow Survey 2019 erschienen und verrät einiges über IT-Trends zu Sprachen, Gehalt und Tools.

5 Take-aways von der Serverless Architecture Con 2019: Fit fürs „serverlose“ Zeitalter

Das Thema Serverless steckt vielleicht nicht mehr in den Kinderschuhen, aber dennoch stehen wir noch ganz am Anfang einer großen Sache. Für die Entwicklerwelt stehen jedenfalls interessante Zeiten ins Haus, wenn man sich die Gespräche und Talks auf der diesjährigen Severless Architecture Conference 2019 noch einmal ins Gedächtnis zurückholt. Viel altes Wissen wird nun noch wichtiger, aber etliche Dinge, von denen man glaubte, sie wären für die Ewigkeit geschaffen, stehen auf dem Prüfstand. In unseren 5 Take-aways haben wir die interessantesten Erkenntnisse von der Konferenz zusammengefasst.

Die Jagd nach Performance: Ist Reactive Programming der richtige Weg?

Reactive Programming verspricht eine höhere Performance von Enterprise-Java-Anwendungen bei geringerem Speicherbedarf. Erreicht wird dieses Versprechen, indem blockierende Aufrufe vermieden werden. Blockierende Aufrufe führen im Betriebssystem immer zu Prozess- und damit zu Kontextwechseln. Solche Kontextwechsel haben einen hohen CPU- und Speicher-Overhead. Dieser Overhead wird durch weniger Kontextwechsel reduziert. Erkauft wird dieser Performancegewinn von Reactive Programming allerdings durch schlechtere Wartbarkeit der Software. Ist die höhere Performance aber diesen Preis wert, und was sind die Alternativen? Dieses Thema wollen wir uns einmal genauer anschauen.

Unter der Haube von Amazon Corretto: So funktioniert die Java-Distribution von Amazon

Sowohl bei Kunden von Amazon Web Services (AWS) als auch innerhalb von Amazon findet sich eine große Community von Java-Entwicklern. Amazon unterstützt diese Community zukünftig mit Amazon Corretto, einer kostenlosen, plattformübergreifenden Distribution von OpenJDK. Dieser Artikel gibt einen Einblick in die Vorteile und die Details von Amazon Corretto, das derzeit für Java 8 und Java 11 zur Verfügung steht.

Stack Overflow Survey 2019: IT-Trends zu Sprachen, Gehalt und Tools

Auch in diesem Jahr führten die Betreiber der Internetplattform Stack Overflow ihre große Umfrage durch und förderten interessante Ergebnisse zutage. 88.883 Softwareentwickler aus 179 Ländern gaben Einblicke in ihren Einsatz der unterschiedlichen Programmiersprachen, IDEs und weiteren Tools.

Funktionale Java-Entwicklung: Unveränderliche Klassen mit der Bibliothek Immutables

In der funktionalen Programmierung sind unveränderliche Daten ein unverzichtbares Werkzeug. Und auch Java hat in der Vergangenheit das eine oder andere funktionale Konzept adaptiert. Eine native Unterstützung für Unveränderlichkeit fehlt jedoch nach wie vor. Mit Hilfe geeigneter Drittbibliotheken lässt sich aber einiges erreichen. In diesem Artikel wollen wir daher die Generierung von unveränderlichen Klassen mit Hilfe der Bibliothek Immutables vorstellen.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: