Wie kommunistisch ist Open Source?

Hartmut Schlosser

In einem kleinen YouTube-Rundflug suchen wir Antworten auf die Frage: Wie kommunistisch ist Open Source? Auf YouTube finden sich da so einige Meinungen wieder…

In einem Diskussionspanel mit Donald Smith (Eclipse Foundation), Roger Burkhardt (Ingres), Dave McIIhaga (DM Solutions), Mike Gifford (OpenConcept Consulting) und Jean Bernatchez (IT Analyst) wird die Frage diskutiert, ob Open Source Pro oder Kontra Kapitalismus ist.

Ray Kurzweil erklärt in seinem Vortrag „The next 50 Years“ vom Weltwirtschaftsforum 2007, wie durch Open Source und Nanotechnologie die Ziele des Kommunismus erreicht werden können: „Von jedem nach seinen Fähigkeiten, für jeden nach seinen Bedürfnissen“.

Für Eric Raymond, Autor des Bestsellers „The Cathedral and the Bazaar“ ist die Idee, Open Source mit Kommunismus zu vergleichen, absoluter Nonsens:

Und auf CNN diskutiert man im letzten US-Wahlkampf, ob Barack Obama der „Open-Source-Präsident“ sein wird.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.