Wie Java-Entwickler von funktionalen Konstrukten profitieren

Hartmut Schlosser

W-JAX & BT Days Early Bird

Bis zum 13. September profitieren Sie noch von unseren Frübucherrabatten für W-JAX und Business Technology Days (5. bis 8. November, München Westin Grand Hotel).

Frühentschlossene W-JAX-Bucher sparen bei einer Anmeldung bis zu 220 Euro – mit dem W-JAX-Ticket können auch alle Sessions der Business Technology Days mitbesucht werden. Die Business-Technology-Tage lassen sich auch einzeln buchen, wobei sie jetzt noch bis zu 160 Euro einsparen können.

Für beide Konferenzen gilt übrigens auch der Kollegenrabatt: Wenn Sie sich gemeinsam mit mindestens zwei weiteren Kollegen gleichzeitig anmelden, können Sie je Teilnehmer zusätzlich über 10% sparen.

Alle Infos unter:

http://jax.de/wjax2012/

http://businesstechnologydays.de/2012/

Das Konferenz-Duo W-JAX und Business Technology Days nähert sich mit großen Schritten. Vor Ort treffen Sie auf internationale Java-Experten wie Adam Bien, Neal Ford, Jürgen Höller, Dierk König, Eberhard Wolff, Jevgeni Kabanov, Stefan Tilkov und viele mehr, die ihr Fachwissen mit Ihnen teilen werden. Ein kleiner Tipp: Für alle entschlossenen Hingeher bietet sich heute noch die Möglichkeit, Tickets zu Early-Bird-Konditionen zu ergattern – Details dazu finden Sie im Kasten rechts.

Als kleinen Appetizer präsentieren wir Ihnen heute gleich zwei Videos, aufgezeichnet live von der JAXconf 2012: W-JAX-Speaker Neal Ford von ThoughtWorks erklärt dem dezidierten Java-Publikum, wie es von dem Einbezug funktionaler Konstrukte profitieren kann. Gezeigt werden Beispiele mit Java, Clojure und Scala.

Und Lincoln Baxter von RedHat führt in die Geheimnisse des URL-Verkürzens und -Weiterleitens ein. Wussten Sie, dass URL Rewriting die Produktivität, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit Ihrer Anwendung fördern kann?

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: