Wider die fragmentierte M2M-Landschaft: OM2M-Projekt bei Eclipse vorgeschlagen

Hartmut Schlosser

Das neue Projekt OM2M wurde bei Eclipse vorgeschlagen. Als weiterer Bestandteil des wachsenden Machine-to-Machine Portfolios der Eclipse Foundation soll eine Implementierung des ETSI M2M Standards vorgelegt werden. Ein Framework für die Entwicklung von Services soll die Unabhängigkeit von unterliegenden Netzwerken garantieren. Ziel ist es, das Deployment vertikaler M2M-Anwendungen auf unterschiedlichen Devices zu ermöglichen.

Als Teil von Eclipse erhofft sich das OM2M-Team, eine übergreifende Service-Architektur zu etablieren, um verschiedene M2M-Projekte innerhalb der M2M Industry Working Group zusammenzubringen. Pate für das Projekt steht das französische Institut LAAS-CNRS (Laboratoire d’Analyse et d’Architecture des Systèmes), von dem die initialen Codebeiträge kommen sollen.

Das Projekt-Proposal steht unter http://eclipse.org/proposals/technology.om2m/ zur Einsicht bereit.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.