Erste Referenzimplementierung für CDI 2.0: Weld 3.0.0 Alpha 12

Michael Thomas

© Shutterstock.com/Vinogradov Illya

Weld ist eine Implementierung der erstmals im Dezember 2009 vorgelegten Spezifikation für Contexts and Dependency Injection (CDI). Die mittlerweile 12. Alpha-Version von Weld 3.0.0 ist den Entwicklern zufolge der bislang wichtigste Meilenstein auf dem Weg zum finalen Release: Sie stellt eine Referenzimplementierung des Spezifikationsentwurfs Contexts and Dependency Injection for Java 2.0 (EDR1) dar.

Durch Veröffentlichung von Weld 3.0.0.Alpha12 können die neuen Features der Early-Draft-Version der Spezifikation, wie etwa asynchrone Events oder die Sortierung von Event Observern nun auch in der Praxis ausprobiert werden. Bislang wurden Events in CDI synchron verarbeitet, was sich mit CDI 2.0 ändert. Die dritte Alpha-Version von Weld enthielt bereits einen funktionsfähigen Prototypen des Features, allerdings wurde im aktuellen Release die API mit CDI 2.0 EDR1 in Einklang gebracht. Events werden mit fireAsync() ausgelöst, der asynchrone Observer mit @ObservesAsync definiert. Durch @Observes definierte synchrone Observer werden ebenfalls benachrichtigt.

Weitere zu beachtende Details können der offiziellen Release-Mitteilung entnommen werden. Wie gehabt ist Weld 3.0.0.Alpha12 als ZIP-Datei verfügbar. Außerdem ist ein Patch für WilfFly verfügbar; dieser aktualisiert nicht nur Weld innerhalb einer bestehenden WildFly-Instanz, sondern aktualisiert auch die CDI-API auf 2.0 EDR1. Zielplattform ist WildFly 10.0.0.Alpha6.

Aufmacherbild: Expressive cut from welding von Shutterstock / Urheberrecht: Vinogradov Illya

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: