Ein Produktüberblick

Welche Wikis und Blog-Anwendungen gibt es für Java?

Frank Pientka

Nicht erst seit dem Web-2.0-Hype gehören Wikis und Blogs zu den populären Anwendungen im Web. Da diese eine wichtige Rolle für die Kommunikation in Communities spielen, um Informationen nicht nur zu konsumieren, sondern auch zu produzieren, werden diese Anwendungen auch als soziales Web bezeichnet. Der dadurch geprägte Begriff Wikinomics bezeichnet eine neue Form des Wirtschaftens und der freiwilligen, globalen Zusammenarbeit.

Auch wenn Wikis und Blogs traditionell eher in Skriptsprachen erstellt werden, gibt es auch für Java mehrere ausgereifte Lösungen. Diese werden seit mehreren Versionen schon sowohl für bekannte Unternehmens-Blogs (Javalobby, Sun, IBM, JBoss, ObjectWeb) als auch als Wikis für den Austausch von Informationen (ObjectWeb) eingesetzt. Um sich bei diesem Überblicksartikel auf die wichtigsten Vertreter beider Kategorien zu beschränken, haben wir Produkte, die mittlerweile eingestellt (z.B. JaWiki, SnipSnap) oder dessen Entwicklung (Friki) eingeschlafen sind, nicht berücksichtigt. Sicher ist auch diese Auswahl subjektiv, doch können die vorgestellten Produkte ein guter Einstieg bei der Suche nach einer Lösung in diesem Bereich sein. Neben der Installation wird auch kurz auf die Konfiguration und Funktionalität der Produkte eingegangen.

Abb. 1: Java, Blog, Wiki nach Google-Trends im Vergleich (blau = Blog, rot = Wiki, gelb = Java)

Eine gute Möglichkeit Produkte nach einer Vielzahl von Kriterien direkt miteinander zu vergleichen, ist hier zu finden. Es werden hier 13 Java-basierte Produkte gelistet, davon wollen wir jedoch nur JSPWiki und VQWiki als Einsteigerlösung und XWiki als Vertreter für große Unternehmenslösungen untersuchen. Als weiterer Kandidat für die Realisierung großer Wikis werden wir das Produkt JAMWiki vorstellen. Alle untersuchten Wiki-Produkte sind unter der LGPL-Lizenz veröffentlicht.

Auch für Blogsoftware findet man im Netz mehrere Überblicksdarstellungen. Wenn man die Auswahl auf Java basierte Anwendungen einschränkt, bleiben für große Anwendungen nur die beiden Produkte Blojsom und Roller übrig. Diese Produkte sind unter der BSD- bzw. Apache-Lizenz veröffentlicht. Wir wollen zunächst die Blogprodukte näher untersuchen.

Mein eigenes Webtagebuch

Blogs dienen seit den Anfangstagen des Internets dazu, als eine Art Online-Tagebuch Inhalte in chronologischer Folge zu publizieren, die von den Lesern kommentiert werden kann. Da es mittlerweile schwierig geworden ist, sich über die vielen Blogs einen Überblick zu behalten, haben sich Echtzeitsuchmaschinen, wie Technorati, auf das Durchsuchen von mehreren Blogs spezialisiert. Das Online-Lesen von Blogs wird durch die alternative Veröffentlichung in Kanälen (Feeds) vereinfacht und durch XML-Standards wie ATOM bzw. RSS vereinheitlicht. Ein Feed kann mittels Feedreader, die mittlerweile auch in aktuellen Browsern integriert sind, von einem Leser abonniert werden. Mit dem Feedreader kann der Leser erkennen, ob es im abonnierten Weblog neue Beiträge gibt, die er dann nach eigenen Filtern durchsuchen kann. Damit werden Feeds auch als eine moderne Form des Newsletters angesehen. Durch die geringen Einstiegshürden und die einfachen Grundfunktionen sind Blogs nicht nur im Internet, sondern auch in Unternehmen zu einer wichtigen Austauschplattform geworden.

Eine wichtige Funktion, gerade bei großen Blogs, ist die Möglichkeit der Verschlagwortung (Tagging). Darüber ist oft eine schnelle Suche und Kategorisierung der Inhalte möglich. Außerdem können diese automatisch in Tag-Wolken dargestellt werden. Über diese visuelle Darstellung kann man sich schnell und effizient einen Überblick über die Intensität der Beiträge zu den verschiedenen Themen verschaffen oder auch direkt zu diesen wechseln.

Geschrieben von
Frank Pientka
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.