JAX TV

Web Components und Polymer – Klassen für das Web

Redaktion JAXenter

Webanwendungen werden immer komplexer, jedoch fehlt dem heutigen Web eine logische Einteilung in einfach zu verwaltende Bausteine. Web Components ermöglichen die einfache, native Erstellung neuer HTML-Elemente, die eigene Logik und Styles kapseln.

In dieser Session von der JAX 2015 zeigten Christian Meder und Patrick Hillert, was Web Components sind und wie sie bereits heute mit dem Polymer-Framework eingesetzt werden können. Welche Vorteile sich für Entwickler ergeben, wurde anhand von praktischen Beispielen verdeutlicht, wo die Grenzen liegen selbstverständlich ebenfalls.


Web Components und Polymer – Klassen für das Web from JAX TV on Vimeo.

christian-mederChristian Meder ist CTO bei inovex. Er beschäftigt sich vor allem mit leichtgewichtigen Java- und Open-Source-Technologien sowie skalierbaren Linux-basierten Architekturen. Seit mehr als einer Dekade ist er in der Open-Source-Community aktiv.
56c42d06fa1f957d5ad537a1version42sizefullPatrick Hillert beschäftigt sich seit 2006 mit der Softwareentwicklung im Webumfeld und arbeitet aktuell als Websoftwareentwickler bei der Firma inovex in Karlsruhe. Seit 2014 beschäftigt er sich ausgiebig mit Web Components und modernen Web-APIs.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: