Videos

Testgetriebene Entwicklung bei funktionalem Code – Alles gleich oder alles anders?

Testgetriebene Entwicklung (engl. Test-driven Development, abgekürzt TDD) hat sich bei der Entwicklung objektorientierter Systeme bewährt. Manche Vertreter funktionaler Sprachen behaupten, dass TDD bei „richtig“ funktionalem Code nicht mehr nötig ist. In seiner Session von der W-JAX 2017 beleuchtet Johannes Link, inwieweit TDD bei der Verwendung funktionalen Programmierstils noch sinnvoll ist, was wir dabei verändern müssen und wie sehr das Vorgehen von der Programmiersprache abhängt.

Die Aufgaben eines Scrum Masters

Dass der Scrum Master besonders für neue Teams ziemlich wichtig ist, ist vielen bekannt. Aber was genau macht ein Scrum Master eigentlich? Diese und noch mehr Fragen zur Rolle des Scrum Masters beantworten Sebastian Bauer (inovex GmbH) und Dominik Ehrenberg (crosscan GmbH) in ihrer Session auf der JAX 2018.

Trotz Risiken und Nebenwirkungen: „Open Source wird in Zukunft immer wichtiger“

Egal ob im Unternehmen oder in Privatprojekten: Die Nutzung von Open-Source-Software bzw. -Komponenten nimmt immer weiter zu. Doch ganz frei von Risiken und Problemen ist dieser Trend nicht. Auf welche man beim Einsatz von Open-Source-Software stoßen kann, wie man sie löst und welche Rolle Open Source im DevOps-Universum spielt, erklärt Stanislav Sivak, Software und Security Consultant bei Synopsys, im Interview von der diesjährigen DevOpsCon in München.

DevOps – So löst man die Flow-Bremse: Die Keynote der DevOpsCon 2018 im Livestream

Stat frei zum zweiten Tag der Hauptkonferenz! Wer dieses Jahr keine Gelegenheit hatte, die DevOpsCon in München zu besuchen, hat Glück im Unglück: Wir streamen auch die Keynote von Bernd Rederlechner, Chief Technologist bei T-Systems, und Boris Folgmann, Lead Architect DevOps und Cloud bei T-Systems. Sie werden den DevOps-Gedanken dabei einmal aus dem Blickwinkel der Endnutzer beleuchten.

Von Knative und Shell-Ninjas: „Ich genieße die Goldgräber-Stimmung, die gerade herrscht!“

Das DevOps-Universum besteht nicht nur aus Tools, nicht nur aus agilen Arbeitsweisen und nicht nur aus Kultur. Wie das echte Universum ist DevOps vielseitig und vielschichtig. Im Interview von der DevOpsCon 2018 in München spricht Dr. Roland Huß, Software Engineer bei Red Hat, über Knative „das nächste große Ding“ in der Container-Welt, die Veränderungen in DevOps der letzten Jahre und darüber, wie man ein Shell-Ninja wird.

Die Zukunft des Stream Processing: Globale Apps, Event Stores und Serverless

Stream Processing hat heutzutage Einfluss auf viele Bereiche der IT-Branche, etwa wenn es um das Erfassen von Daten, das Verbinden von Microservices oder das Verarbeiten der Workloads von Internetgiganten geht. Es stellt zudem eine (Echtzeit-)Alternative zur „klassischen“ Batch-Analyse dar. In seiner Keynote von der W-JAX 2018 spricht Ben Stopford, Technologist bei Confluent Inc., unter anderem über das Zusammenspiel von Stream Processing und Serverless-Ökosystemen.

Docker goes Azure: Container im Microsoft-Universum

Es gibt mittlerweile eine große Anzahl an Container-Tools im Microsoft-Universum, man könnte fast sagen: Microsoft liebt Docker. In seiner Session von der DevOpsCon 2017 in München spricht Rainer Stropek, Azure MVP und Microsoft Regional Director, über die Entwicklungen im Docker-Universum, die mit Microsoft zusammenhängen und Docker Features in Windows 10 wie Windows- bzw. Linux-basierte Container.

Auf in den Kampf, Entwickler! Der Vorteil cross-funktionaler Teams

Anfangs war man bei der kartenmacherei GmbH noch glücklich, das Scrum-Tech-Team abgeschottet vom Rest des Unternehmens agieren lassen zu können: Die Entwickler saßen teils sogar an einem anderen Standort und die Produktmanager waren die Torwächter für Stakeholder. Doch nach einem Jahr hat man die gesamte Struktur umgeworfen. Wie und warum, das erklären Tina Dreimann und Steffen Behn von der kartenmacherei GmbH in dieser Session von der DevOpsCon 2017.