Support für JavaScript, Linux, IoT

Verstärkung für Eclipse: Red Hat wird strategisches Mitglied

Hartmut Schlosser

(c) shutterstock/everything

Red Hat wird strategisches Mitglied der Eclipse Foundation. Mit diesem Schritt will der Open-Source-Anbieter sein Engagement in verschiedenen Eclipse-Projekten verstärken. Darüber hinaus hat Red Hat angekündigt, der Eclipse Internet of Things (IoT) Working Group beizutreten.

Das bisher als Solution Member agierende Red Hat hat bereits die Projektleitung diverser Eclipse-Projekte inne, darunter Vert.x, Linux Tools und die JavaScript Development Tools (JSDT). Mit dem Aufstieg zum strategischen Mitglied verpflichtet sich Red Hat, mindestens acht Vollzeit-Entwickler für Eclipse-Projekte abzustellen und einen erhöhten Mitgliedsbeitrag von jährlichen 250.000 US-Dollar zu entrichten. Im Gegenzug erhält Red Hat einen Sitz im Boards of Directors der Eclipse Foundation und kann sich direkt an Richtungsentscheidungen der Foundation beteiligen.

Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation, sieht im Beitritt Red Hats eine Stärkung der Eclipse-Plattform und kommentiert:

We believe having Red Hat increase their level of commitment to Eclipse is a great endorsement of the Eclipse tools platform, our IoT technology, and the Eclipse community.

Red Hat wird im Board of Directors von Max Rydahl Andersen vertreten. Im Gespräch mit dem Eclipse Magazin stellt Andersen die Arbeiten der JBoss-Tools-Gruppe bei Red Hat heraus, die sich derzeit um einen besseren Support für JavaScript bemüht:

Wir haben bereits einige Dinge in den JSDT (JavaScript Development Tools) verändert und es vor allem einfacher gemacht, dass andere zum Projekt beitragen können. Jetzt ist es an der Zeit, die Community auf diese Arbeiten aufmerksam zu machen und die Botschaft zu vermitteln, dass hier etwas in Bewegung geraten ist.

Über die verbesserte JavaScript-Unterstützung hinaus kündigt Andersen eine erweiterte Docker-Integration, Fixes für GTK/SWT auf Linux und ein Engagement in den IoT- und Web-IDE-Arbeitsgruppen an. Auf organisatorischer Ebene will man sich um eine Verbesserung der Eclipse-IP- und -Entwicklungsprozesse bemühen.

Mit dem Beitritt Red Hats erhöht sich die Anzahl der strategischen Mitglieder der Eclipse Foundation auf 12. Derzeit vertreten sind neben Red Hat: Actuate, CA Technologies, CEA LIST, Codenvy, Google, IBM, Innoopract GmbH, itemis AG, OBEO, Oracle und SAP.

Tipp: In welche Richtung genau sich der JavaScript-Support in Eclipse bewegt, lesen Sie im Schwerpunktthema des kommenden Eclipse Magazins. Neben den Neuerungen in den JSDT kommen auch das AngularJS-Plug-in für Eclipse sowie die TypeScript-IDE TypEcs in den Blick. Stay tuned!

Eclipse Magazin Cover 4.15

Eclipse Magazin Cover 4.15

Aufmacherbild: Red hat isolated white background von Shutterstock / Urheberrecht:  Everything

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. #java #eclipse #devops #machinelearning #seo. Zum Lächeln bringen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: