Suche
Dr. Gernot Starke im Interview auf der W-JAX 2017

Am Rande des Abgrunds – die VENOM-Story [Interview mit Dr. Gernot Starke]

Redaktion JAXenter

Wie sieht ein ganz normales System eigentlich aus? Wenn sich technische Schulden immer höher türmen, wie schaffen wir es, nicht von ihnen erschlagen zu werden? Dr. Gernot Starke liefert Antworten im Interview auf der W-JAX 2017.

Von Leben, Leiden und Rettung eines großen (und gar nicht so hypothetischen) IT-Systems

Dr. Gernot Starke (InnoQ) beschreibt auf der W-JAX 2017 mit seiner VENOM-Story ein Szenario, das viele nur allzu gut kennen dürften.

Die IT-Systeme und dazugehörigen Entwickler in Unternehmen müssen gerade stürmische Zeiten durchmachen. Erstere sind sozusagen historisch gewachsen. Letztere stehen unter permanentem Druck von allen Seiten und die technischen Schulden türmen sich immer höher auf. Bald läuft nicht nur die IT am Abgrund entlang, sondern das ganze Unternehmen. Im Gespräch mit JAXenter-Redakteurin Carina Schipper erklärt Dr. Gernot Starke, wie es sich vermeiden lässt, am Ende schließlich doch noch in den Abgrund zu stürzen.

Dr. Gernot Starke (innoQ Fellow), ist Gründer und Maintainer der Open-Source-Architekturprojekte arc42 und aim42, (Mit-)Gründer und aktives Mitglied des iSAQB sowie Autor mehrerer Fachbücher. Er unterstützt seit Jahren Kunden bei Entwicklung und Verbesserung von Softwarearchitekturen, u. a. in den Branchen Logistik, Finanzen, Telekommunikation und Automotive. Gernot lebt glücklich verheiratet in Köln.
Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.