Microsoft veröffentlicht TypeScript 3.5

TypeScript 3.5 mit Performance-Verbesserungen erschienen

Maika Möbus

© Shutterstock / BrAt82

Microsoft hat TypeScript 3.5 mit den angekündigten Features veröffentlicht, inklusive der Behebung der in Version 3.4 versehentlich eingeführten Regression. Auch dabei: der Hilfstyp Omit und das Flag --allowUmdGlobalAccess.

Die finale Version TypeScript 3.5 ist da und bringt die angekündigten Neuerungen inklusive einem größeren Bugfix mit. Sie waren schon im kürzlich veröffentlichten Release Candidate enthalten, wir berichteten. TypeScript 3.5 kann in Visual Studio Code 1.35 verwendet werden, das ebenfalls neu erschienen ist.

Kaum ist eine Version da, wird auch schon an der nächsten gefeilt: Der Iterationsplan zu TypeScript 3.6 wurde auf GitHub gestellt. Die Roadmap zeigt die geplanten Features für Version 3.6, die im August 2019 erscheinen soll.

Features in TypeScript 3.5

Das neue Release soll verschiedene Verbesserungen für Type Checking und Incremental Builds mitbringen. Dazu zählt die Behebung eines Bugs in Version 3.4. Dort wurde durch einen Bugfix versehentlich eine Regression eingeführt, die zu einer starken Verlangsamung des Type Checkings führen konnte. TypeScript 3.5 hat diesen Bug behoben und soll für viele Incremental Checks sogar schneller als Version 3.3 sein.

Laut Microsoft schreiben viele Anwender ihre eigenen Helper Types, um bestimmte Eigenschaften eines Objektes auszuschließen. Um diese Funktion zu erfüllen, wurde der Helper Type Omit in lib.d.ts eingeführt, der überall verwendet werden kann.

iJS React Cheat Sheet

Free: React Cheat Sheet

You want to improve your knowledge in React or just need some kind of memory aid? We have the right thing for you: the iJS React Cheat Sheet (written by Joel Lord). Now you will always know how to React!

API Summit 2019
Thilo Frotscher

API-Design – Tipps und Tricks aus der Praxis

mit Thilo Frotscher (Freiberufler)

Golo Roden

Skalierbare Web-APIs mit Node.js entwickeln

mit Golo Roden (the native web)

Zu den weiteren Neuerungen gehört das Flag --allowUmdGlobalAccess. Damit ist es nun möglich, UMD Global Declarations von überall aus zu referenzieren – sogar aus Modulen. Auch am Caching von --incremental wurde gearbeitet: Die zum Rebuilding nötige Zeit soll bis zu 68 % weniger als bei TypeScript 3.4 betragen.

Alles weitere zu TypeScript 3.5 gibt es im neuesten Eintrag von Daniel Rosenwasser, Programm-Manager für TypeScript, auf Microsofts TypeScript-Blog.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Maika Möbus
Maika Möbus
Maika Möbus ist seit Januar 2019 Redakteurin bei Software & Support Media. Zuvor studierte sie Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt und an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: