Trivial Pursuit: MicroProfile-Edition

MicroProfile Trivia – das QUIZ: Wie gut kennst du dich mit MicroProfile aus?

Emily Jiang

© Shutterstock / Frazao

Eine neue Ausgabe unserer beliebten Quiz-Reihe – diesmal steht euer Wissen zu MicroProfile, dem Eclipse-Projekt zur Optimierung von Enterprise-Java-Microservices-Architekturen, auf dem Prüfstand. Emily Jiang hat uns dabei geholfen, die passenden Fragen für euch auszusuchen. Also: Wie gut kennt ihr euch mit MicroProfile aus? Findet es heraus!

Kommt und stellt euer Wissen auf die Probe! Es ist Zeit für einen weiteren Teil unserer anhaltenden Quiz-Reihe – heute zum Thema MicroProfile.

Das Eclipse-Projekt MicroProfile wurde im Hinblick auf die Optimierung von Enterprise Java für Microservices-Architekturen ins Leben gerufen. Dabei wird auf nicht nur auf klassische Java-EE-Technologien gesetzt. Für diesen Teil unserer Quiz-Reihe hatten wir Hilfe von Emily Jiang, Java Champion und Consultant.

1. Wie viele Releases von MicroProfile Config wurden bislang durchgeführt?

a) 3
b) 2
c) 1
d) 4
e) 5

Antwort

c) 4. MicroProfile Config gibt es in den folgenden Versionen: 1.0, 1.1, 1.2 und 1.3.

 
2. Welche Version ist die aktuellste von MicroProfile?

a) MicroProfile 1.3
b) MicroProfile 1.4
c) MicroProfile 2.0
d) MicroProfile 1.4 und MicroProfile 2.0

Antwort

d) MicroProle 1.4 und MicroProfile 2.0. Wir haben MicroProfile 1.4 und 2.0 kürzlich veröffentlicht.

 
3. Welche Anwendungsserver implementierten MicroProfile 1.3?

a) Open Liberty 18.0.0.1 & WebSphere Liberty 18.0.0.1
b) Payara Server 182 & Payara Micro 182
c) Wildfly Swarm 2017.12.1
d) KumuluzEE
e) TomEE 7.0.x

Antwort

a) und b). Wildfly Swarm (jetzt unter dem Namen „Thorntail“) beinhaltet eine vollständige Implementierung von MicroProfile 1.2 und gerade ist man dort dabei, auch MicroProfile 1.3 zu implementieren. Für TomEE 7.0.x und KumuluzEE wurden einige der MicroProfile-Spezifikationen implementiert, auf TomEE 7.0.x werden meines Wissens nach noch weitere MicroProfile-Spezifikationen in naher Zukunft ankommen. Weitere Informationen dazu gibt es in der entsprechenden Dokumentation.

 
4. Sind die Parameter der Annotations in MicroProfile Fault Tolerance (wie etwa „Retry“) frei konfigurierbar?

a) Ja
b) Nein

Antwort

a) Ja. Alle Annotationen in Fault Tolerance sind konfigurierbar. Es ist möglich, die Parameter sämtlicher Konfigurationsquellen, die von MicroProfile Config erkannt werden können, individuell zu konfigurieren. Weitere Informationen dazu gibt es auf GitHub.

 
5. Welches sind die Standard-Konfigurationsquellen in MicroProfile Config?

a) Environment-Variablen
b) System Propertys
c) Die bereits vorgepackte Datei microprofile-config.properties im META-INF-Ordner
d) Die bereits vorgepackte Datei microprofile-config.properties im WEB-INF-Ordner für WAR

Antwort

a), b) und c). Enironment-Variablen mit der Standardordinale 300 und System Propertys mit der Standardordinale 400 sind Standard-Konfigurationsquellen. Die vorgepackten Konfigurationsquellen müssen auf dem Klassenpfad sein. Um ein Merging zu verhindern, wird die Datei microprofile-config.properties auf dem Klassenpfad geladen. Wird die Datei irgendwo anders platziert, muss das Service-Loader-Pattern genutzt werden, um die Konfigurationsquellen zu laden. Weitere Informationen hierzu gibt es hier.

 
6. Wie kann man JAX-RS-Aufrufe in MicroProfile Open Tracing aktivieren?

a) Einfach nichts tun
b) @Traced hinzufügen

Antwort

a) Einfach nichts tun. Damit JAX-RS-Anwendungen automatisch am Distributed Tracing teilnehmen können, setzt die Spezifikation MicroProfile Open Tracing eine Implementierung voraus. Entwickler müssen keinen speziellen Distributed-Tracing-Code in ihre Anwendungen einbauen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

 
7. Welche neuen Spezifikationen werden bald Teil von MicroProfile?

a) MicroProfile Reactive
b) MicroProfile Long Running Actions
c) MicroProfile Data access
d) MicroProfile Cache
e) MicroProfile Service Mesh

Antwort

a), b) und e). Mit MicroProfile Reactive werden Microservices reaktive Ressourcen für Microservices bereitgestellt. Die Spezifikation MicroProfile Long Running Actions ist dafür gedacht, APIs für die Einführung von Microservices-Aktionen innerhalb von Transaktionen bereitzustellen. Durch MicroProile Service Mesh wird das Ökosystem zwischen MicroProfile und der Service-Mesh-Plattform (etwa Istio) analysiert und definiert. In der MicroPrpofile Google Group wird derzeit diskutiert, wie man auf Daten zugreifen kann, allerdings gibt es dafür noch keine klare Spezifikation. Ich gehe davon aus, dass man MicroProfile Cache schon bald im MicroProfile-Umfeld diskutieren wird. Hiermit möchte ich alle dazu einladen, der Community beizutreten und an der Arbeit zu MicroProfile teilzunehmen. Das geht einfach, indem man auf „Join the discussion“ auf microprofile.io klickt.

 

Ergebnisse

Also, wie habt ihr euch geschlagen? Hier geht es zur Auswertung:

0-2 richtige Antworten: Beim Thema MicroProfile bist du noch grün hinter den Ohren.
3-4 richtige Antworten: Nicht schlecht, aber vielleicht könnte ein bisschen mehr Detailwissen nicht schaden.
5-6 richtige Antworten: Du kennst MicroProfile wie deine Westentasche.
7 richtige Antworten: Du bist ein Meister in Sachen MicroProfile.

Lust auf mehr? Dann teste doch auch dein Grundlagenwissen in Sachen JavaFX:

JavaFX Trivia – das QUIZ: Wie gut kennst du dich mit JavaFX aus?

Geschrieben von
Emily Jiang

Emily Jiang is a runner, mum to Emma and Adam, works with MicroProfile, Java, Jakarta EE and microservices. Follow her on Twitter @emilyfhjiang.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: