Suche
Neuigkeiten allerorten

Die Top Spring-News im Überblick

Michael Thomas

Spring Logo (Quelle: spring.io)

Updates für Spring Tool Suite, Spring Framework und die Release-Trains „Evans“, „Dijkstra“ und „Fowler“ … Das Spring-Ökosystem wartete in den letzten Tagen mit allerhand Neuigkeiten auf.

Spring Tool Suite 3.7.0

Mit Version 3.7.0 steht ein Update für das Eclipse-basierte Entwicklerwerkzeug Spring Tool Suite bereit. Wie Projektleiter Martin Lippert berichtet, zählen zu den Highlights des Release u. a. das Update auf das vor wenigen Tagen erschienene Eclipse Mars 4.5, der Spring Boot YML Properties-Editor sowie eine verbesserte Cloud Foundry-Unterstützung.

Die Toolsuite ist als Zipdatei über die STS-Projektseite zu beziehen, Ausführliche Release Notes sind ebenfalls zugänglich. Version 3.7.1 erscheint voraussichtlich im Oktober, kurz nach Veröffentlichung des Release von Eclipse Mars SR1.

Spring Framework 4.1.7 & 3.2.14

Auch für sein Java-Applikationsframework hat das Pivotal-Team Updates freigegeben. Die Maintenance-Releases 4.1.7 und 3.2.14 kümmern sich um 49 bzw. 23 Vorgänge von überwiegend geringerer Relevanz. Hervor sticht jedoch die Beseitigung einer Verwundbarkeit gegenüber DoS-Attacken (XML Bombs), die sich bislang bei unvollständiger Deaktivierung der DTD-Verarbeitung ergab.

Die Entwickler weisen in der Ankündigung explizit darauf hin, dass alle Nutzer bedenken sollten, dass der 3.2.x-Entwicklungsstrang am 31. Dezember 2016 stillgelegt wird. Zwar soll er bis zu diesem Zeipunkt je nach Bedarf mit weiteren Maintenance-Updates versorgt werden, eine Migration auf Spring Framework 4.1.7 bzw. die anstehende Version 4.2 sollten die User laut Projektleiter Jürgen Höller nichtsdestotrotz langsam aber sicher ins Auge fassen.

Spring Framework 4.2.RC2

Mit etwas Verspätung – laut Roadmap sollte er Mitte Juni erscheinen – ist nun auch der zweite und letzte Release Candidate von Spring Framework 4.2 verfügbar. Wie dem Post von Spring-Committer Stéphane Nicoll zu entnehmen ist, bringt die neue Version 75 Änderungen mit sich, wozu auch neue Features wie der nun gegebene Support für die Synthetisierung einer Annotation aus AnnotationAttributes gehört.

Die endgültige Version von Spring Framework 4.2 wird voraussichtlich am 15. Juli erfolgen. Wie Projektleiter Jürgen Höller derweil in einem weiteren Post verraten hat, wird Version 4.2 deutlich mehr Open-Source-Projekte unterstützen als bisher. Neben dem Framework Hibernate ORM 5.0 und dem Unterprojekt Hibernate Validator 5.2 sind dies Undertow 1.2, WildFly 9, Jackson 2.6, Jetty 9.3, Reactor 2.0, SockJS 1.0 final und Moneta 1.0.

Letzte Updates für „Evans“ und „Dijkstra“, erstes für „Fowler“

Wie Projektleiter Oliver Gierke mitteilt, haben die Release-Trains „Evans“ und “ Dijkstra“ des Spring-Data-Projekts unterdessen ihren metaphorischen Zielbahnhof erreicht: Mit dem dritten (114 Änderungen und Fixes) bzw. sechsten (56 Änderungen und Fixes) Service Release werden die Entwicklungsstränge offiziell geschlossen und den Usern der baldige Umstieg auf das Ende März veröffentlichte Sammelrelease „Fowler“ empfohlen.

Dieses erhält, wie Committer Christoph Strobl bekannt gegeben hat, derweil sein erstes Service Release. An Bord des Updates befinden sich insgesamt 119 gelöste Vorgänge sowie die folgenden Module:

  • Spring Data Commons 1.10.1
  • Spring Data JPA 1.8.1
  • Spring Data MongoDB 1.7.1
  • Spring Data Neo4j 3.3.1
  • Spring Data Solr 1.4.1
  • Spring Data Couchbase 1.3.1
  • Spring Data Cassandra 1.2.1
  • Spring Data Elasticsearch 1.2.1
  • Spring Data Gemfire 1.6.1
  • Spring Data Redis 1.5.1
  • Spring Data REST 2.3.1

Spring Data Fowler SR 1 ist über repo.spring.io und Maven Central verfügbar.

Laut Strobl wird sich das Entwicklerteam in der folgenden Zeit vor allem auf die Arbeit an dem zweiten Meilenstein bzw. dem erste Release Candidate des vor kurzem gestarteten Release-Trains „Gosling“ konzentrieren. Die General Availability von „Gosling“ soll kommenden September im Rahmen der SpringOne 2015 in Washington D.C. erfolgen.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: