Top 10 im Mai

DevOps, Microservices und das Javax-Desaster – Top 10 der beliebtesten Themen im Mai

Katharina Degenmann

© Shutterstock / Makistock

Der Mai ist passé, es lebe der Juni! Doch halt – ganz so schnell lassen wir den Mai natürlich nicht ziehen. Vorher gibt es noch Eure Mailights von JAXenter. Vom Freelancer-Dasein, über das Javax-Desaster bei Jakarta EE bis hin zu Datenbanken in Docker-Containern hatte der Mai alles zu bieten. Allerdings widmete sich der beliebteste Beitrag im Mai einem völlig anderen Thema…

10. Tag des Freelancers: Gehalt, Trends und Berufschancen [Infografik]

In wenigen Branchen ist das Arbeiten als Freelancer so attraktiv wie im Bereich der IT. Wir haben den Tag des Freelancers zum Anlass genommen, um den Vorurteilen und Irrtümern des Freelancings auf die Spur zu gehen. Im Interview klärt Thomas Maas, CEO von freelancermap, über verschiedene Gehaltsfaktoren für Freiberufler auf. Er erläutert zudem, welchen Einfluss der Fachkräftemangel ausübt und wie sich der Arbeitsmarkt zukünftig entwickeln könnte. Unsere Top 10 des Vormonats.

9. Jakarta EE nach dem javax-Desaster – Kommt nun der Big Bang?

Die Zukunft von Jakarta EE wird aller Voraussicht nach ohne den Namespace javax stattfinden – zumindest, wenn es um die Weiterentwicklung der entsprechenden APIs geht. Diese Information traf die Community rund um Enterprise Java in der JAX-Woche wie ein Paukenschlag. Wie geht es nun weiter mit Jakarta EE? Auf welche Weise wird der Namespace ersetzt? Es gab viel zu besprechen. Tanja Obradovic, Jakarta EE Program Manager bei der Eclipse Foundation, stand uns Rede und Antwort. Im letzten Monat unser Platz 9.

8. Programmieren mit Kiwi: „Learn the Hard Parts of Coding“

Platz 8 unseres Monats-Rankings geht an Kiwi – schließlich ist jährlich am 24. Mai der offizielle „Iss-eine-Kiwi-Tag“. Doch keine Sorge, hier folgt keine News zum Thema gesunde Ernährung. Denn Kiwi ist auch in der Entwicklerwelt mehrfach vertreten. Zum einen ist es eine esoterische Programmiersprache. Zum anderen gibt es mit Kiwi Compute ein Projekt, das unter anderem von Google, Mozilla und NSF unterstützt wird.

7. Eine Einführung in GraalVM, Oracles neue Virtual Machine

Die HotSpot Java VM ist nun gut zwei Jahrzehnte alt. Seitdem hat sich die Welt der Softwareentwicklung stark verändert. Zeit also, HotSpot in Rente zu schicken? Seit Längerem arbeiten die Oracle Labs an einem neuen Compiler für die JVM, der polyglott und hochperformant sein soll. Unser Platz 7.

6. Git Ransom: Gemeinsame Erklärung von Bitbucket, GitHub und GitLab

Nach einem Erpresser-Angriff auf Nutzer von Bitbucket, GitHub und GitLab haben die drei Betreiber nun in einer gemeinsamen Erklärung ihre Sicht der Dinge geschildert. Neben einer Zusammenfassung der Ereignisse betonen sie die Sicherheit ihrer Produkte und geben Nutzern einige Ratschläge zum Selbstschutz.

5. „Serverless kann sehr teuer sein, wenn die Applikation API getrieben ist“

Die zweite Hälfte unserer Top 10 für Mai eröffnet Vadym Kazulkins Interview zum Thema Serverless. Die Serverless-Technologie bringt nicht nur neue Möglichkeiten für Entwickler mit sich, Anwendungen zu schreiben. Auch in finanzieller Hinsicht ist Serverless durchaus ein interessantes neues Paradigma. Wir sprachen mit Vadym Kazulkin, Chief Software Architect bei der ip.labs GmbH, im Interview zur JAX 2019 darüber, wann Serverless sich in finanzieller Hinsicht lohnen kann und wann der Ansatz mehr Kosten verursacht, als herkömmliche Lösungen. Außerdem beleuchtet er, wie sich die Arbeit von Operators und System-Admins in Zukunft verändern wird.

4. javax – Die gute und die schlechte Nachricht für Enterprise Java

Die Verlautbarung, dass das Projekt Jakarta EE in Zukunft den Namespace javax nicht mehr wird weiterentwickeln dürfen, könnte ein Fanal für die Zukunft von Enterprise Java sein. Die Community von Jakarta EE steht nun vor der Herausforderung, einen neuen Namespace zu etablieren, ohne die Rückwärtskompatibilität zu gefährden.

3. Architekturtrend Microservices: „Die Effekte der Verteilung werden sehr oft stark unterschätzt“

Software-Architektur im Jahr 2019 – welche Bedeutung hat sie, welchen Entwicklungen ist sie ausgesetzt, welche Herausforderungen muss sie bewältigen? Antworten gibt Uwe Friedrichsen, Software-Architekt bei codecentric und Sprecher auf dem Microservices Summit 2019, im Interview. Bronze geht an Microservices.

2. DevOps: Datenbanken in Docker-Containern

Platz zwei belegen Datenbanken in Docker-Containern. Der Einsatz von Docker-Containern für Java-Applikationen gehört inzwischen zum Projektalltag. Allerdings scheuen sich Projektbeteiligte häufig davor, auch Datenbanken in Docker-Containern laufen zu lassen. Joakim Recht (Uber) zeigt in seiner Session von der DevOpsCon 2018, wie man Docker für Datenbanken verwendet.

1. Funktional programmieren für Angeber

Funktionale Programmierung liegt im Trend, hat aber auch den Ruf, kompliziert zu sein. Dass es auch einfach geht, und wie gut Java auf das funktionale Paradigma eingestellt ist, haben wir mit Jan Hauer, Senior Consultant bei EXXETA und Speaker auf der JAX 2019, besprochen. Der Siegerpokal geht also an Jan Hauers Interview und seine funktionale Programmierung!

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: