Tool-Anbieter JFrog sichert sich 7 Mio. Funding

Claudia Fröhling

Das Team des israelischen Tool-Anbieters JFrog kann sich freuen: das Startup sichert sich sieben Millionen US-Dollar Series B Funding, zu den Investoren gehört unter anderem VMware. Es ist bereits die zweite Funding-Runde für JFrog, insgesamt erhielt die Firma damit bis dato zwölf Millionen US-Dollar. Erst vor wenigen Monate stand JFrog im Finale der JAX Innovation Awards 2014, in der Kategorie „Most Innovative Open Tech Business“.

Artifactory & Bintray

Laut einem Bericht auf Gigaom will das JFrog-Team das Geld nutzen, um seine R&D-, Sales- und Marketing-Teams zu erweitern und Open-Source-Aktivitäten zu finanzieren. Bekannt ist JFrog für zwei Produkte, die auf Open-Source-Technologien basieren: Der Repository Manager Artifactory stellt eine Verwaltungskonsole für Artefakte mit integriertem Rechtesystem bereit. Artifactory kann auch als Proxy zwischen dem verwendeten Buildtool und der Außenwelt agieren.

Das zweite JFrog-Produkt ist Bintray, eine Art Hosting-Plattform für Binaries mit derzeit gut 21.200 Repositories. Anders als etwa bei GitHub geht es bei Bintray nicht um Quellcode-Verwaltung sondern um die Distribution lauffähiger Software-Pakete. Aus Quellcode-Repositorys, die auch weiterhin bei GitHub oder Google Code liegen können, lassen sich fertige Pakete erstellen, die auf Bintray eine eigene Profil-Seite mit Links zu Bugtracker und Release Notes erhalten. Dabei ist Bintray als Social Network gedacht, in dem Software weltweit verteilt und insbesondere Librarys gemeinsam reviewt werden können.

JFrog unterhält Büros in Israel und den USA (Santa Clara). Zu den Kunden zählen unter anderem Apple, Netflix, Amazon, IBM und Twitter.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: