Tomcat 8.0.0 RC1 unterstützt WebSockets

Hartmut Schlosser

Der erste Release-Kandidat für den Java-Webcontainer Apache Tomcat 8.0.0 ist verfügbar. Tomcat 8.0.0 RC1 implementiert den JSR 340, besser bekannt unter dem Namen Servlet 3.1, sowie den JSR 356, die Spezifikation für Websockets. In der Coyote-Komponente (Tomcats HTTP Connector) wurde der experimentelle Support für das SPDY-Protokoll eingeführt. Der Default Connector ist nun der Java NIO Connector, selbst wenn als Protokoll HTTP/1.1 angegeben wird.

Die gesammelten Neuerungen und Bugfixes werden im Changelog beschrieben. 

Apache Tomcat 8 ist das Tomcat-Release, das auf Java EE 7 abgestimmt wird. Geplant sind die Open-Source-Implementierungen der Java Servlet 3.1, JavaServer Pages 2.3, Java Unified Expression Language 3.0 und Java WebSocket 1.0 Technologien. Eine neue Ressourcen-Implementierung ersetzt Konstrukte wie Aliases, VirtualLoader, VirtualDirContext, JAR Ressourcen oder externe Repositorys durch einen einheitlichen Mechanismus zur Konfigurierung zusätzlicher Web-Ressourcen. 

Die vorliegende Version befindet sich indes noch im Alpha-Status und ist nicht für produktive Zwecke gedacht. Laut Tomcat-Entwicklerin Stacey Schneider werden die Implementierungen der vier Java-EE-7-Spezifikationen noch internen Refactorings ausgesetzt sein. Hierfür bittet das Tomcat-Team um reichlich Feedback von der Community.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.