Tasktop 4.0: Daten-Repositories ermöglichen Echtzeitanalysen

Michael Thomas
© Shutterstock.com/guntum_crr

Tasktop ist ein kommerzielles Application-Lifecycle-Management-(ALM-)Werkzeug auf Basis des Eclipse-Projektes Mylyn, mit dem sich der Quellcode eines Projektes nach zu erledigenden Aufgaben („Tasks“) gliedern lässt. Zudem werden verschiedene ALM-Funktionen für die kollaborative Projektentwicklung sowie diverse Monitoring-, Synchonisierungs- und Analyse-Funktionen bereit gestellt.

Tasktop Sync zielt auf eine Verbindung und Synchonisierung von Software-Entwicklung, Qualitäts- und Projektmanagement ab. Während Entwickler, Tester, Operator und Projektmanager jeweils ihre eigenen Werkzeuge nutzen, sorgt Tasktop Sync dafür, dass die Erzeugnisse und Kommentare einer am ALM-Prozess beteiligten Gruppe auch für andere Beteiligte sichtbar wird.

Tasktop Data

Die gerade erschienene neue Hauptversion 4.0 hat jedoch nicht nur eine aktualisierte Version von Tasktop Sync in petto: Das neue Tasktop Data soll durch aus dem Softwarelebenszyklus gewonnenen Daten neue Einsichten in den Softwarebereitstellungsprozess bieten.

„Zugriff auf die richtigen Daten zu haben ist für jede Organisation, die agile Methoden anwendet, essentiell. Tasktop Data wird vielen Kunden dabei helfen, ihre internen Datenquellen anzuzapfen, um empirische Daten für evidenzbasierte Managementpraktiken zu gewinnen“, so Ken Schwaber (Gründer von Scrum.org).

Dem Mitbegründer und CEO von Tasktop Mik Kersten zufolge sei es Unternehmen bislang nicht möglich gewesen, Daten aus dem gesamten Produktlebenszyklus zu erhalten. Tasktop Data werde die Art und Weise der Softwarebereitstellung von Unternehmen verändern; zu einer verbesserten Kollaboration, einem besseren Informationsfluss und einem End-to-End-Reporting führen, und zwar unabhängig davon, wie komplex die jeweilige Werkzeugkette sei, so Kersten weiter.

Wie Kersten in einem aktuellen Blogeintrag weiter ausführt, seien bisherige Datenbankgetriebene Ansätze daran gescheitert, dass sie sich einerseits nicht für SaaS-Anwendungen eignen, andererseits nicht über eine an agile, ALM- oder DevOps-Werkzeuge heranreichende, komplexe Business-Logik verfügen. Des weiteren sei mit Scrum und Continuous Integration nur eine ausschnittsweise Datenaufbereitung möglich. Kersten zufolge soll Tasktop Data hingegen eine lückenlose Datenerfassung durch die Bereitstellung von Repositories für Echtzeitanalysen ermöglichen.

Weitere Features

Mit der bereits erwähnten Aktualisierung von Tasktop Sync und der Einführung von Tasktop Data ist die Liste der Neuerungen jedoch noch nicht abgeschlossen: Das ebenfalls in Tasktop enthaltene Tasktop Dev wurde um neueste Entwickler-Tools wie Eclipse/Mylyn Luna, Jenkins, Gerrit und HP Agile Manager erweitert. Last but not least wurden sechs neue Sync-Anschlüsse hinzugefügt: BMC Remedy, GitHub, IBM Bluemix, Polarion ALM, Serena Dimensions RM und Tricentis Tosca.

Aufmacherbild: vector life cycle diagram von Shutterstock / Urheberrecht: guntum_crr

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: