Tasktop 2.4 integriert Requirements-Tools

Hartmut Schlosser

Tasktop ist ein kommerzielles Application-Lifecycle-Management-(ALM-)Werkzeug auf Basis des Eclipse-Projektes Mylyn, mit dem sich der Quellcode eines Projektes nach zu erledigenden Aufgaben („Tasks“) gliedern lässt. Zudem werden verschiedene ALM-Funktionen für die kollaborative Projektentwicklung sowie diverse Monitoring-, Synchonisierungs- und Analyse-Funktionen bereit gestellt.

Seit einigen Monaten ist das Projekt in die „Sync“ und „Dev“ genannten Unterprojekte aufgegliedert. Tasktop Sync zielt auf eine Verbindung und Synchonisierung von Software-Entwicklung, Qualitäts- und Projektmanagement ab. Während Entwickler, Tester, Operator und Projektmanager jeweils ihre eigenen Werkzeuge nutzen, sorgt Tasktop Sync dafür, dass die Erzeugnisse und Kommentare einer am ALM-Prozess beteiligten Gruppe auch für andere Beteiligte sichtbar wird.

In der gerade erschienenen Version 2.4 von Tasktop Sync lag der Fokus auf der Integration des Anforderungsmanagements (Requirements) in die transparente ALM-Kette. Anschließen lassen sich nun die Lösungen IBM Rational Requirements Composer (RRC), IBM RequisitePro (ReqPro) und CA Product Vision. Außerdem wurden existierende Integrationen für HP ALM, QC Requirements Module und Accept 360 überarbeitet und ein neues Web Monitor Use Interface eingerichtet, mit dem Administratoren die Sync-Installation überblicken können.

Erweiterungen gab es auch im Unterprojekt Tasktop Dev, das über neue Konnektoren für CA Agile Vision und CA Product Vision verfügt. Tasktop gibt es in Versionen für Eclipse und Visual Studio. In der VS-Variante wurden neue Detailfunktionen wie das Löschen von Querys und die Mehrfachauswahl von Attributen eingeführt.

Tasktop-Erfinder Mik Kersten beschreibt das neue Release in unten stehendem Video. Feature-Listen bieten die beiden Release Notes für Tasktop Sync 2.4 und Tasktop Dev 2.4.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.