Suche
Spring

Spring Boot 2.1 ist da: Die neuen Features in der Übersicht

Spring Boot, das Konvention-vor-Konfiguration-Framework, erfreut sich anhaltender Beliebtheit in der Entwicklergemeinde. Bei der neuen Version Spring Boot 2.1 stand diesmal die Verbesserung der Performance im Fokus, aber auch Themen wie die Unterstützung von Java 11 und ein Update der Bibliotheken von Drittanbietern sind Teil des Updates.

Sicher ist sicher: Sensible Daten mit Spring Cloud Vault Config speichern und verwalten

Das Ausführen mehrerer Microservices-Instanzen als Docker-Images oder in der Cloud ist aktuell weit verbreitet. Aber wie sieht es mit der Anwendungskonfiguration und den sensiblen Daten aus? Andreas Falk, Managing Consultant bei der NovaTec Consulting GmbH, zeigt in seiner Session von der W-JAX 2017, wie man die Anwendungskonfiguration mit Spring Cloud Config auslagern und sensible Daten sicher mit dem kürzlich veröffentlichten Spring-Cloud-Vault-Config-Projekt speichern kann.

Ressourcen effizienter nutzen durch reaktive Programmierung mit Spring Data

Reaktive Anwendungen verlagern Verantwortlichkeiten in Richtung einer Streaming-orientierten Ausführung. Reaktive Programmiermodelle erlauben somit, die vorhandenen Ressourcen, wie Speicher und CPU, effizienter zu nutzen. In seiner Session von der W-JAX 2017 bespricht Jens Schauder, Entwickler im Spring Data Team, eine Applikation, die duchgängig reaktiv ist und erklärt deren genaue Funktionsweise.

15 Jahre Spring Framework – Ein Blick zurück und in die Zukunft

Fünfzehn Jahre sind eine lange Zeit, besonders in der schnelllebigen Welt der IT. In seiner Keynote mit dem Titel „Fifteen Years of Spring: Evolving a Java Application Framework“ erzählt Jürgen Höller, Mitbegründer des Spring Frameworks, wie sich Spring über diesen langen Zeitraum entwickelt hat. Zudem gibt er einen Ausblick darauf, wie man bei Pivotal auf die sich ewig verändernden Ansprüche, die moderne Enterprise-Architekturen mit sich bringen, reagiert.

„Es ist wichtig, wiederkehrende Aufgaben, wie Testen und Deployment, von Anfang an zu automatisieren“

Die Architektur von Software richtig zu planen, ist alles andere als einfach. Oft kommt es während oder nach Abschluss eines Projektes zu Problem. Was man dagegen tun kann, erklärt Michael Simons, Senior Consultant bei innoQ Deutschland, im Interview. Darüber hinaus sprachen wir mit ihm über seine Lieblingsfeatures in Spring Boot 2 und welche interessanten Entwicklungen es im Spring-Universum derzeit gibt.

Spring Boot 2 – eine Einführung: All die „kleinen“ Updates und Verbesserungen

Upgrades auf die aktuellsten Versionen unterstützter Bibliotheken und Werkzeuge, Neuerungen durch und mit Spring Framework 5 und Änderungen im Kern von Spring Boot. Das zweite Major-Release von Spring Boot lässt kaum einen Stein auf dem anderen. Im letzten Teil dieser Serie wird der Fokus auf einige „kleinere“ Änderungen und Verbesserungen in Spring Boot 2 gelegt.

Spring Boot 2 – eine Einführung: Actuator 2.0

Eines der wohl beliebtesten Module, die Spring Boot mit sich bringt, ist wohl das Spring-Boot-Actuator-Modul. In der Aktorik, einem Bereich aus der Antriebstechnik, bezeichnen Aktoren Antriebselemente, die aktiv in den jeweiligen Prozess eingreifen und gewünschte Veränderungen herbeiführen. Aktoren haben oftmals eine große Hebelwirkung: Kleine Änderungen führen zu großer Bewegung. Als Kernbestandteil von Spring Boot 2 erfährt dieses Modul einige Änderungen.

Spring Boot 2 ist da – Fokus auf reaktiver Webentwicklung

Trommelwirbel, Paukenschlag und Tusch, es ist so weit: Spring Boot 2.0 wurde veröffentlicht. Im Fokus der aktuellen Version des Konvention-vor-Konfiguration-Frameworks stand diesmal die reaktive Webentwicklung und eine neue Acutator-Architektur. Außerdem gibt es Updates für Dependencys und zum ersten Mal die Unterstützung von Spring 5 in einem Spring Boot Release.

Spring Boot 2 – eine Einführung: Aktuelle Abhängigkeiten & die Grundlage Spring 5

Neue Themen, neue Funktionen aber auch einiges an Arbeit im Gepäck: Mit Spring Boot 2 läuten die Entwickler von Pivotal eine neue Generation der Konvention-vor-Konfiguration-Lösung für das Erstellen von Spring-Anwendungen ein. In dieser Artikelserie gibt Michael Simons, Senior Consultant bei innoQ Deutschland, eine umfassende Einführung in die Grundlagen und die Neuigkeiten der neuen Version von Spring Boot.

Testgetriebene Dokumentation: RESTful APIs mit Spring REST Docs dokumentieren

Dokumentationen, die direkt aus dem Quelltext heraus generiert werden, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Um dies durchzuführen, gibt es Lösungen für viele verschiedene Sprachen und Frameworks, ein Beispiel dafür ist Swagger. Nun werden die Grenzen von Tools, die auf Annotationen basieren, allerdings immer offensichtlicher. Hier kommen testgetriebene Ansätze ins Spiel. In ihrer Session von der API Conference 2017 zeigt Jennifer Strater, Senior Engineer bei Zenjob, Schritt für Schritt, wie man diese testgetriebenen Dokumentationslösungen implementiert.

Neues Tutorial bei entwickler.tutorials: Spring Boot

Das Spring Framework vereinfacht die Applikationsentwicklung im Java-Enterprise-Umfeld sehr, benötigt jedoch immer noch viel an Konfigurationsarbeit. Spring Boot geht einen Schritt weiter und reduziert diesen Aufwand mit Autokonfiguration drastisch. In diesem Tutorial zeigt Ihnen Patrick Baumgartner, wie Sie Java-Anwendungen effektiv mit Spring Boot und weiteren Projekten im Ecosystem entwickeln. TIPP: Sehen Sie sich die 15-minütige Einführung auf entwickler.tutorials GRATIS an.

Top 10 der JAXenter-Artikel 2017

In der Java-Welt ging es 2017 ziemlich rund: Dabei standen nicht nur die Veröffentlichungen von Java 9, Java EE 8 und Spring 5 standen auf dem Programm. Auch Themen wie der Umzug von Java EE zur Eclipse Foundation und die Planung neuer Release-Zyklen von Java wurden in der Community heiß diskutiert. Hier auf JAXenter waren zudem Spring Boot, Angular, das Maschinelle Lernen und diverse Blockchain-Technologien vielbeachtete Interessensgebiete. Dies sind die meistgeklickten Artikel des letzten Jahres.