Microservices

Vom Monolith über modulare Architekturen zu Microservices mit DDD

In jedem Unternehmen gibt es große Softwaresysteme, die über viele Jahre weiterentwickelt wurden und deren Wartung Jahr für Jahr immer zäher und teurer wird. Vor dem Hintergrund neuer Architekturparadigmen wie Microservices sollen diese Systeme nun modern, skalierbar und flexibel werden. Dabei ist die Hoffnung, dass man sich der großen, schwerfälligen Monolithen entledigen kann, indem man sie in kleinere, besser zu beherrschende Microservices zerlegt.

SQL vs. NoSQL, ein Fazit zu Microservices & ein Programmiersprachen-Ranking – Top 10 der beliebtesten Themen im Januar

Mit Schnee konnte der Winter dieses Jahr in weiten Teilen des Landes – bisher zumindest – nicht aufwarten. Dennoch war das Wetter über die Feiertage recht kühl. Cool waren auch die Themen des Januars und so vielseitig wie die Eiskristalle, die es als Trostpreis für den ausgebliebenen Schnee dann durchaus auf mancher Scheibe gab: Von Freelancer-Trends über Retrospektiven, Microservices und den Streit um Java-APIs war viel los. Doch die Krone im Januar trägt ein wenig überraschender Gewinner. It’s cool, man!

Status Quo von Microservices, Oracle vs. Google & Git 2.25 – Unsere Top-Themen der Woche

Ohne Frage war die vergangene Woche eine Woche der Positionierung! Im meistgeklickten Video resümiert Eberhard Wolff die Geschichte der Microservices: Was waren unsere Hoffnungen, welche Versprechen haben sich bewahrheitet und wo stehen wir jetzt mit dieser Technologie? Auch Oracle und Google liefern sich einen Streit um Java-APIs ohnegleichen. Nun beginnen sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen, für eine Seite Partei zu ergreifen.

Microservices – ein Fazit

Inzwischen sind Microservices kein Hype mehr. Ganz im Gegenteil: Viele sind desillusioniert und glauben nun, dass Microservices viel zu komplex sind, um sie überhaupt erfolgreich nutzen zu können. Welche Hindernisse aber auch Erfolgsfaktoren es im Bereich Microservices gibt, zeigt Eberhard Wolff in seiner Session auf der W-JAX 2019.

Mit der richtigen Architektur zu mehr Geschwindigkeit

Eine in die Tage gekommene Anwendungslandschaft modernisieren – vor dieser Herausforderung stehen viele Unternehmen. So auch Amazon, das vor etwa 20 Jahren die technologischen Weichenstellungen getroffen hat, die sie zu einem der größten Cloud-Anbieter der heutigen Zeit gemacht haben. Amazon CTO Werner Vogels beschreibt die Etappen auf dem Weg dahin.

Wie Sie Dokumentationen in einer Microservices-Landschaft generieren

Eine gute Dokumentation gilt als Aushängeschild eines Systems. Doch meist wird sie als notwendiges Übel betrachtet und daher viel zu oft vernachlässigt. Dabei ist eine lückenhafte und veraltete Dokumentation ein risikobehafteter Bereich mit viel Konflikt- und Fehlerpotenzial. Um die Risiken zu vermeiden, haben wir uns auf die Suche nach einer dynamischen und flexiblen Lösung gemacht. Die Ergebnisse stellen wir euch hier vor.

Dynamische Doku: Generierung der Dokumentation einer Microservices-Landschaft

Eine gute Dokumentation gilt als Aushängeschild eines Systems. Doch meist wird sie als notwendiges Übel betrachtet und daher viel zu oft vernachlässigt. Dabei ist eine lückenhafte und veraltete Dokumentation ein risikobehafteter Bereich mit viel Konflikt- und Fehlerpotenzial. Um die Risiken zu vermeiden, haben wir uns auf die Suche nach einer dynamischen und flexiblen Lösung gemacht. Die Ergebnisse stellen wir euch hier vor.

Container, Microservices, Cloud, Open Source: Fantasie oder Realität für Unternehmen?

Welche Konferenz gibt heutzutage keinen Überblick über Container und/oder Microservices? Wie viele Sessions haben ihren Fokus hauptsächlich auf die Nutzung von öffentlicher, privater oder hybrider Cloud gelegt? (Hinweis: viele davon). Doch ist der Einsatz dieser Technologien Wunschdenken oder tatsächlich Realität? Dieser Frage geht Phil Estes (IBM) in seiner Session auf der JAX 2019 nach.