Java

Groovy wird Apache-Projekt

Die Würfel sind gefallen: Groovy soll der Apache Software Foundation (ASF) übergeben werden. Dies teilt Projektleiter Guillaume Laforge in seinem Blog mit. Damit entschied sich das Groovy-Entwicklerteam gegen die Eclipse Foundation und die Software Freedom Conservancy, die es ebenfalls als neue Projektheimat in Betracht gezogen hatte.

Groovy-Projektleiter Guillaume Laforge wechselt zu Restlet

Wie wir berichteten, wird sich Pivotal nach den nächsten Releases Ende März aus der Finanzierung von Groovy und Grails zurückziehen. Was mit den beiden Open-Source-Projekte in Zukunft geschehen wird, ist nach wie vor unklar. Groovy-Projektleiter Guillaume Laforge hat diese unbefriedigende Situation zum Anlass genommen, persönliche Konsequenzen zu ziehen und sich beruflich neu zu orientieren.

MongoDB 3.0 – Was ist neu?

Mit dem neuen Major-Release 3.0 von MongoDB werden vor allem nicht-funktionale Anforderungen wie Performance und Storage adressiert. Die wesentlichen Neuerungen, die mit dieser Version auf Sie zukommen, möchte ich Ihnen im Folgenden vorstellen.

Eclipse SCADA Tutorial – Teil 1

Eclipse SCADA ist der Ansatz, einen modularen Baukasten zu schaffen, der es ermöglichen soll, eigene SCADA-(Supervisory-Control-and-Data-Acquisition-)Lösungen zu implementieren. Es bietet dabei eine Reihe von Protokolladaptern, Middleware, um Daten von Geräten zu verarbeiten, einige Module, um Basisfunktionen eines SCADA-Systems abzudecken – wie z. B. Alarms und Events, Aufzeichnung historischer Daten – UI-Komponenten, um HMIs zu erstellen und ein Konfigurationsframework.

„Clojure bietet durch sein sehr einfaches Programmiermodell viel Potential“

Microservices und Clojure: ein Traumpaar? Auf der JAX 2015 werden Silvia Schreier und Philipp Schirmacher zeigen, weshalb sich die JVM-Sprache so gut für das neue Architekturparadigma eignet. In ihrer Session „Microservices mit Clojure“ werden sie die Teilnehmer Schritt für Schritt an Clojure heranführen und an Beispielen demonstrieren, mit welchen Clojure-Bibliotheken sich Herausforderungen in Microservice-Architekturen elegant lösen lassen. Einen kleinen Einblick in das, was die Teilnehmer erwartet, geben sie in folgendem Interview.

Neues Eclipse-Projekt SFCurve: Schnellere Abfragen dank FASS-Kurven

Das Projekt SFCurve, das sich zur Zeit in der Incubator-Phase der Eclipse Foundation befindet, hat seinen Ursprung in den LocationTech-Projekten GeoTrellis and GeoMesa. Beide Projekte hatten bereits Scala-Code für eine leichtere Erstellung und Bearbeitung von Z-Kurven-Indizes, die auf den räumlichen oder raumzeitlichen Eigenschaften von Daten basieren, entwickelt. Da sowohl GeoTrellis als auch GeoMesa ähnlichen Code produzierten, der dieselben Probleme lösen sollte, wurden die Anstrengungen nun in SFCurve gebündelt.

Apache HBase 1.0: „Der Beginn einer neuen Ära“

Nach knapp siebenjähriger Entwicklungszeit steht Apache HBase, die verteilte und skalierbare Open-Source-Implementierung von Googles proprietärem Datenbanksystem BigTable für Apache Hadoop und HDFS, in der Version 1.0 bereit – „der Beginn einer neuen Ära“ für das Projekt, wie es Enis Söztutar, der Release Manager von HBase, beschrieb.

HBase: NoSQL-Lösung mit großer Zukunft

Mit seinen Wurzeln in der Bigtable-Technologie hat sich HBase über die Jahre zur Grundlage vieler Google-Produkte und -Dienste entwickelt. Welche Ideen, Architektur und welches Datenmodell stecken hinter HBase? Wir nehmen die NoSQL-Lösung unter die Lupe.

Apache Lucene und Solr 5.0 erschienen

Mehr als zwei Jahre sind seit der letzten Hauptversion 4.0 der Java-Search-Engine Apache Lucene und des NoSQL-Servers Apache Solr vergangen; vergangenen September erschien die letzte Nebenversion 4.10. Nun erfolgte der langerwartete Release von Version 5.0.