Gradle

Java 14, Java 14 und nochmals Java 14 – Top 10 der beliebtesten Themen im März

Der Frühling begann mit dem Großereignis in der Java-Welt: dem JDK 14 Release. Damit zusammenhängend haben wir unsere Experten befragt, was sie sich von dem neuen Update versprechen. Außerdem gab es natürlich eine Vielzahl an Neuerungen, wie etwa bei Gradle. Aufgrund des Coronavirus wurde die Stimmung im März dann leider trüber. Zur Lösung der vom Virus verursachten Probleme rief die Bundesregierung zu massiven digitalen Kämpfen mittels eines Hackathons auf. Wir haben uns auch den momentanen Begebenheiten angepasst und unsere Webinar-Reihe Devs@Home ins Leben gerufen. Und hier kommen unsere Top 10.

Gradle 6: Dependency-Management reloaded

Das kürzlich erschienene Release 6 des modernen Build-Tools bringt eine Menge neuer Features, die es erlauben, Java-, Groovy-, Kotlin- und Scala-Projekte besser zu strukturieren und zu modularisieren. Ein Highlight ist dabei die Einführung des Gradle-Module-Metadata-Formats, um Module mit reichhaltigen Metadaten zu publizieren und wiederzuverwenden.

Gradle 6: Dependency-Management reloaded

Das kürzlich erschienene Release 6 des modernen Build-Tools bringt eine Menge neuer Features, die es erlauben, Java-, Groovy-, Kotlin- und Scala-Projekte besser zu strukturieren und zu modularisieren. Ein Highlight ist dabei die Einführung des Gradle-Module-Metadata-Formats, um Module mit reichhaltigen Metadaten zu publizieren und wiederzuverwenden.

Gradle: Neues Plug-in gegen Flaky-Tests veröffentlicht

Software ist eine binäre Angelegenheit. Nullen und Einsen. Wahr oder Falsch. Sogenannte „flaky“ Tests widersprechen diesem einfachen Prinzip: Gemeint sind Tests, die verschiedene Ergebnisse für die gleichen Tasks ausgeben. Mit einem neuen Plug-in will man im Hause Gradle diese Störenfriede dezent loswerden.

Einführung in Quarkus, Gradle 6.0 & Verkauf von Docker Enterprise – Unsere Top-Themen der Woche

Ein Wal, ein Elefant & ein neuer JEP – in der vergangenen Woche ging es auf JAXenter wieder hoch her! Das Unternehmen Docker, Inc. hat die Enterprise-Sparte inklusive des 300-köpfigen Teams und der 750 Kunden an das Cloud-Unternehmen Mirantis verkauft. Das Build Tool Gradle hat Version 6.0 erreicht und mit JEP 369 wird GitHub die Hosting-Plattform für Java.

Das beliebteste Build Tool: So haben Sie abgestimmt!

Geht es um Build Tools, machen in der Java-Welt zwar meist Maven, Ant und Gradle das Rennen, doch auch neue Kandidaten wie Buildr sind auf der Überholspur. Von einem Mangel an Build Tools kann also nicht die Rede sein – doch welches ist Ihr Favorit? Wir wollten es genauer wissen und haben Sie gefragt, welches Build Tool bei Ihnen zum Einsatz kommt. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis.

Gradle 4.9: Neues Task API und verbesserter Dependency Insight Report

Das Team von Gradle hat mit Gradle 4.9 erneut eine neue Version des beliebten Build Tools veröffentlicht. Teil des Releases waren unter anderem Verbesserungen am Dependency Insight Report und die Unterstützung von Kommandozeilenargumenten durch JavaExec. Zum Testen freigegeben ist hingegen das neue Task API, das als experimentelles Feature hinzugefügt wurde.

Hitchhiker’s Guide to Docs as Code: Build-Magie

„Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“ Dieses Zitat von Arthur C. Clarke trifft auf vieles zu, was ein modernes Build-Skript stellenweise leistet. In dieser Folge unserer Kolumne lüften wir das Geheimnis und erklären einige der nützlichen Gradle-Features, die Sie für Ihre Dokumentation verwenden können. Sollte das Ihr erstes Date mit Gradle sein, empfehlen wir zuerst die Lektüre einer entsprechenden Einführung [1].

Gradle 4.7 bringt inkrementelles Annotation Processing

Nicht einmal zwei Monate hat es gedauert, seit Gradle 4.6 erschienen ist, und schon wurde Gradle 4.7 veröffentlicht. Die wohl wichtigste Neuerung im Tool ist, dass der inkrementelle Java Compiler auch ein Opt-in für die inkrementelle Verarbeitung von Annotationen liefert. Aber das ist noch nicht alles…

  • 1
  • 2