Frameworks

Frameworks sind Rahmenwerke.

Javalin 2.6.0: Jetzt mit Server-sent Events

Schnell, schneller, Javalin – oder genauer gesagt der Release-Zyklus des Webframeworks. Fast monatlich erscheint eine neue Version. Nun wurde Javalin 2.6.0 veröffentlicht und schüttelt einige Neuerungen aus dem Ärmel: Server-sent Events sind für die Nutzer nun endlich verfügbar, eine neue Methode macht Abfragen aus dem Context-Objekt einfacher und ein Bug wurde ebenfalls behoben.

Ktor 1.0 ist erschienen

Das JetBrains-Team hat vor Kurzem eine Vorabversion des neuen Frameworks Ktor veröffentlicht. Dieses wird verwendet, um asynchrone Server und Clients mithilfe von Kotlin in vernetzten Systemen zu erstellen. Nun ist Ktor 1.0 erschienen. Mit ihm Gepäck sind Koroutinen für asynchrone Anwendungsfälle und eine eigene DSL.

Manifold: Die Neuerfindung des Code-Generators

Mit diesem Artikel startet eine neue Serie zu Manifold. Manifold ist eine einzigartige Open-Source-Technologie, die man in jedem Java-Projekt verwenden kann, um innovative Sprachfunktionen wie typsichere Metaprogrammierung, Erweiterungsmethoden, Templating und strukturelle Typisierung nutzen zu können. Im ersten Teil geht es um die Neuerfindung von Code-Generatoren durch Manifold, nämlich Type Manifold.

Offlinefähige Desktopanwendungen mit Angular und Electron

Web- und Desktoptechnologien verschmelzen mehr und mehr. Dabei spielen Frameworks wie Angular eine große Rolle. Was kann man jedoch tun, wenn die Anwendung offlinefähig sein muss? Eine mögliche Lösung für das Problem ist Electron – ein Container, mit dem Desktopanwendungen auf der Basis von Webtechnologien entwickelt werden können. In seiner Session von der W-JAX 2017 gibt Alexander Casall, Softwarearchitekt und Product Owner im Kontext von modernen UI-Anwendungen, eine kurze Einführung in Angular und zeigt, wie mithilfe von Electron eine Desktopanwendung mit Zugriff auf Betriebssystemfunktionen implementiert werden kann.