Blockchain

Jenseits des Hypes: Chancen und Herausforderungen der Blockchain

Ist die Blockchain nur ein Hype oder führt sie uns ins gelobte Land? Hat die Technologie wirklich so große Vorteile, die über die Möglichkeiten bereits vorhandener Lösungen hinausgehen? Im zweiten Teil unserer Interviewserie teilen neun Blockchain-Experten ihre Sorgen bezüglich der Blockchain mit uns, sprechen aber auch über die Vorteile der Technologie und die Hürden, die man beim Experimentieren damit überwinden muss. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Frage, welche Branchen unberührt von der disruptiven Technologie bleiben werden.

Die Ethereum Blockchain – eine Einführung

Ethereum ist der zweite große Wurf in Sachen Blockchain-Technologie, Bitcoin war der erste. Digitale Währung und kryptografische Zahlungen trafen den Nerv der Zeit inmitten der tobenden Finanzkrise. Bei Bitcoin geht es eigentlich immer nur um Zahlungen in eine Richtung – was im Gegenzug geschieht, hängt irgendwie in der Luft. Genau da geht Ethereum mit programmierbaren Zug-um-Zug-Geschäften weiter und nennt die zur Ausführung kommenden Programme einfach Contracts.

Kann die Blockchain die Welt verändern? Das sagen die Influencer der Szene

Douglas Adams hatte Unrecht! Nicht 42 ist die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest, sondern Blockchain! Zumindest sieht das der Eine oder Andere so. Aber im Ernst: Kann die Technologie hinter Bitcoin die Welt wirklich verändern oder handelt es sich lediglich um ein Übergangsphänomen? Wir haben acht Blockchain-Influencer darum gebeten, mit uns einen Blick hinter den gegenwärtigen Hype zu wagen.

Blockchain und die Bitcoin-Plattform – eine Einführung

Bitcoin ist eine Kryptowährung und ein Bezahlsystem. Es wird dezentral verwaltet in einem weltweiten Rechnerverbund, und die Transaktionen werden mit kryptografischen Methoden abgesichert. Die zugrunde liegende Blockchain-Technologie erlaubt sichere und schnelle Bezahlvorgänge. Das bekommen jetzt schon die Banken zu spüren. Mit allgemeineren Blockchains geraten Geschäftsmodelle in vielen Branchen rund um das Thema Vermittlung in den Sog der digitalen Disruption.

Bitcoin Flipping: Es gibt keine Branche, die von Blockchain nicht betroffen ist

Gartner hat Blockchain ein großes Lob ausgesprochen als sie die Technologie in ihre Top 10 der strategischen Technologie-Trends für 2017 aufgenommen haben. Aber wie glatt wird es von jetzt an weiter laufen? Wir haben Brian Behlendorf, Geschäftsführer des Hyperledger-Projekts, eingeladen, um über die wichtigsten Errungenschaften des Projekts zu sprechen und darüber, wie unzählige Branchen von der Verwendung von Blockchain profitieren können.

Bitcoin Flipping: Wall Street Clearinghouse setzt auf Blockchain-ähnliche Technologie

Die Depository Trust and Clearing Corporation, ein Unternehmen, das Backend-Services für zahlreiche Wall Street-Unternehmen anbietet, hat angekündigt, eine seiner zentralen Datenbanken durch ein dezentrales Hauptbuch (Ledger), ein sogenanntes Distributed Ledger Technology Framework (DLT), ersetzen zu wollen. Für das Projekt wird jedoch nicht die Blockchain von Bitcoin genutzt – stattdessen soll ein verteilter Ledger aufgebaut werden, das ausschließlich eingeladenen Teilnehmern zugänglich ist.

IBM hilft Entwicklern Blockchain-Netzwerke schneller zu verstehen und zu bauen

IBM versucht aktiv Entwickler in die Blockchain-Welt zu locken. Der Industriegigant glaubt, dass Blockchain „das Potenzial hat, die Art und Weise zu verändern wie Geschäftstransaktionen getätigt werden“. Gleichzeitig könne dies aber nur möglich werden, wenn die nötigen Akteure zusammenarbeiten und es Unternehmen ermöglichen, vom Netzwerkeffekt der Technologie zu profitieren.

Bitcoin flipping: Die Grenzen der Blockchain

Die Blockchain-Technologie trägt das Rezept für Störungen bereits in sich. Wenn FinTechs und Banken sich nur vertragen würden… Ein neuer Bericht wirft ein Schlaglicht auf die Grenzen der Blockchain und zeigt auf, dass es sich dabei um keine Universallösung handelt. Erfahren Sie alles über die Hürden und warum die Technologie nicht in allen Industriezweigen zum Einsatz kommen kann.

Bitcoin Flipping: „Blockchain wird Bitcoin entwachsen“

Die Debatte über Kryptowährungen ist alles andere als vorüber, insbesondere da das letzte Bitcoin Halving bewiesen hat, dass das Sprichwort “was einen nicht umbringt, macht einen stärker” anscheinend wahr ist. Stephen DeMeulenaere ist Mitbegründer der Coin Academy, der ersten Lernplattform für digitale Währungen. Er glaubt an eine strahlende Zukunft für Kryptowährungen und dass Bitcoin weiter wachsen wird.

Bitcoin Flipping: „Die Blockchain hat das gleiche Potential wie das Internet“ [Interview mit Spiros Margaris]

Die Blockchain-Technologie könnte, trotz ihres bankenfreien Mantras, letztendlich Banken zugutekommen, erklärten Andreas Adriano und Hunter Monroe vom Internationalen Währungsfond in ihrem jüngsten Artikel. Wir haben mit Spiros Margaris, einem der Top-Influencer in der FinTech-Szene, über die Zukunft von Blockchain und Bitcoin und deren disruptiven Auswirkungen gesprochen.

Bitcoin Flipping: „Bitcoins Potenzial ist wie das des Internets in den 90ern“

Da der Bitcoin-Kurs sich der 600-Dollar-Marke nähert, wird der Rummel um die Kryptowährung immer größer. In dieser Ausgabe unserer Kolumne Bitcoin Flipping haben wir deshalb Henry Brade, CEO des finnischen Bitcoin-Startups Prasos Oy, gebeten, uns zu erklären, warum der Bitcoin-Kurs derzeit durch die Decke geht, und warum man jetzt in Bitcoins investieren sollte.