Agile

Aufwandsschätzungen für Entwickler: Mit Story Points die Komplexität erfassen

Sie sind ein steter Quell für Konflikte, nicht nur zwischen Entwicklern und Kunden: Die berühmt-berüchtigten Aufwandsschätzungen. Die Ursachen für inkorrekte Schätzungen sind dabei ähnlich zahlreich wie die Versuche, ihnen mit besseren Methoden zu Leibe zu rücken.
Im Hinblick auf die agile Aufwandsschätzung verspricht aktuell ein Modell des Softwareentwicklers Bikram Sinha Besserung: Durch Einbeziehung von Story-Größe sowie der sich aus Complexity Map und Testkomplexität ergebenden Gesamtkomplexität soll ein genaueres Bild gezeichnet werden.

Themenwoche: Agile Praxis auf dem Prüfstand

15 Jahre alt wird das agile Manifest in diesem Jahr. Was konnte Agilität in dieser Zeit bewirken? Welche bleibenden Erkenntnisse wurden gewonnen, welche Ziele als Utopien entlarvt? Und vor allem: Wie füllt man die agilen Werte heute, auf der Basis der gemachten Erfahrungen, mit Leben? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Agilität wollen wir in dieser Themen-Woche auf JAXenter nachgehen.

Agile Wasserfälle mit Kanban

Agile oder Wasserfall? Für viele ist die Antwort klar: Wasserfall-Methodiken gelten als tot, heute arbeitet man agil. Das muss aber nicht immer sinnvoll sein – und selbst wenn, kommt es immer noch auf die Wahl der richtigen Methode an, um mit Agile tatsächlich Erfolg zu haben. Kanban, Scrum, XP und SAFe sind nämlich nur ein paar der verfügbaren agilen Methoden und unterscheiden sich in vielen Punkten stark von einander.

Scrum und seine Meetings

Die Arbeit in Scrum- und Kanban-Teams wird durch geregelte Kommunikation entscheidend unterstützt – und zu Teilen auch erst ermöglicht. Genau dafür gibt es Meetings!

Conway 2.0: Wie Architekturstile agile Zusammenarbeit fördern oder behindern

Die Architektur Ihres Systems ist nicht allein eine technische Frage. Die Strukturierung des Systems, das Kommunikationsdesign und andere architektonische Fragestellungen setzen Grenzen für die Möglichkeiten des agilen Arbeitens, beeinflussen, wie Teams aufgestellt werden können und bestimmen mit, wie sich Architekturarbeit organisieren lässt. Dieser Artikel zeigt, was agile Softwareentwicklung uns über Teams und Zusammenarbeit lehrt und wie die technische Architektur hier helfen kann.

Das falsche Geschäftsmodell: Warum sich Unternehmen mit Agilität schwer tun

Aus der Perspektive von Agilität haben Unternehmen, die individuelle Software als Projekte realisieren, seit Jahren das falsche Geschäftsmodell. Das Kuriose dabei ist, dass dieses Geschäftsmodell als völlig normal empfunden und so gut wie nie hinterfragt wird. Dieses fehlende Hinterfragen ist ein wesentlicher Grund, warum es oft so schwer ist, in diesen Unternehmen Agilität einzuführen.

Leanisieren: Wie Sie Verschwendung reduzieren und Effizienz steigern

Schlankheitskur und Wertbeitrag hört sich vielleicht erst einmal wie ein Widerspruch an. Jedoch führt die kundenorientierte und nutzenorientierte Optimierung von Produkten, Geschäftsprozessen und Organisation zu Kundenzufriedenheit, Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit. Der Wertbeitrag, insbesondere der IT, nimmt zu. Wie das durch Lean-Prinzipien und -Techniken erreicht werden kann, wird im Folgenden ausgeführt.

Get in the flow! Mit diesen Tipps gelingt das Arbeiten im Flow

Ist man “im Flow” vergeht die Zeit wie im Flug. Hunger, Durst, Müdigkeit, all das wird nicht mehr wahrgenommen. Dafür geht die Arbeit aber umso leichter von der Hand. Zeile um Zeile fließt der Code auf den Bildschirm, beinahe mühelos. Viele Entwickler kennen diesen Zustand aus durchgearbeiteten Nächten und wissen, wie gut es sich anfühlt, danach das Ergebnis zu betrachten. Aber manchmal will es einfach nicht gelingen, in den Flow zu kommen. Woran liegt das, und wie lässt sich dieser Zustand leichter erreichen?

Sind Sie ein konservativer oder ein liberaler Software-Entwickler?

Mit einer arbeitssoziologischen These versucht Steve Yegge seine mitunter konfliktgeladene Arbeitswelt der Software-Entwicklung besser zu begreifen. Es geht dabei um die Verbindung zwischen Weltanschauungen und Technologien, oder anders ausgedrückt: um die persönlichen Werte eines Entwicklers, die sich auch im Umgang mit Programmiersprachen und Entwicklungstools widerspiegeln.

Software-Projekte richtig managen

Ob ein Projekt gelingt oder nicht, hängt häufig auch vom Management ab. Ein Entwickler-Team kann nämlich noch so gut sein; verliert es sich in unklaren Anforderungen und schlechter Kommunikation, wird das Ergebnis hinter den Möglichkeiten zurückbleiben. Die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Projektmanagern ist allerdings oft gar nicht so einfach.

Spotify und die Agilität

Spotifys sorgsam ausgefeilte agile Praktiken sind mittlerweile legendär. Das Unternehmen wächst mit rasantem Tempo und verfügt über eine ganz eigene agile Methodologie, die kunstvoll mit seiner organischen Unternehmenskultur verwoben ist.

Agile: der neue, vergiftete Wasserfall?

Ist Agile der Wolf im Schafspelz, gar das Wasserfallmodell 2.0? Ja, meint zumindest Amir Yasin, seines Zeichens CTO und Mitgründer von June, einer Plattform, die Personalvermittler und IT-Profis zusammenbringt. Ein Standpunkt, der neben gewissen Sympathien zahlreiche Gegenstimmen provoziert – darunter auch von IT-Urgestein Robert C. Martin („Uncle Bob“).

Die 15 populärsten Mythen in der Software-Entwicklung

Die Software-Entwicklung ist ein Feld voller Mythen, Überzeugungen und falschen Vermutungen. Fragt man Entwickler nach den effektivsten Methoden, so bekommt man wahrscheinlich genauso viele verschiedene Antworten zu hören, wie man Leute gefragt hat. Einige Meinungen sind jedoch – obwohl bewiesen falsch! – weiter verbreitet als andere.