Session von Karsten Glied und Tobias Ranft auf der JAX 2017

Stakeholder: Die unbekannten Wesen

Redaktion JAXenter

Manchmal will gefühlt jeder was vom Entwicklerteam: irgendwelche Kleinigkeiten, oder auch angeblich super Wichtiges, auch gerne sich Widersprechendes. Es gilt Ordnung ins Chaos zu bringen und die verschiedenen Stakeholder und ihre Interessen in einen klaren agilen Prozess zu integrieren. Wie das geht, haben Tobias Ranft und Karsten Glied (beide Beratung Judith Andresen) auf der JAX 2017 in ihrer Session gezeigt.

Wer große IT-Systeme weiterentwickelt, stellt schnell fest, dass die Anzahl der Stakeholder täglich zuzunehmen scheint. Anforderungen erreichen das Team oft von allen Seiten. Nach dem Motto „Hey Joe, mach mal gerade…“ werden die Entwickler mit nicht priorisierten Anforderungen konfrontiert. „Dringend“ und „wichtig“ werden nicht unterschieden. Große Änderungen, um strategische Schritte zu gehen und technische Schulden abzubauen, haben keinen Platz mehr. Das Management sieht die Teamleistung kritisch, während sich das Team über die Leistungsgrenze belastet fühlt. Der Prozess ist kaputt. Tobias Ranft und Karsten Glied (beide Beratung Judith Andresen) zeigten in ihrem Vortrag auf der JAX 2017, wie ein sauberer Prozess und klare Rollen Ordnung in das Anforderungsmanagement bringen können.

Stakeholder – die unbekannten Wesen from JAX TV on Vimeo.

Tobias Ranft nutzt fünfzehn Jahre Erfahrung als Webentwickler, klassischer IT-Projektleiter und Scrum Master, um als Agile Coach Teams und Unternehmen voran zu bringen. Er hat ein besonderes Gespür dafür, wie Agilität die Organisationsform beeinflusst. Besonderen Wert legt er auf eine echte Zusammenarbeit von IT- und Nicht-IT-Bereichen.

.

Karsten Glied unterstützt als freier Coach Teams und Unternehmen bei der Organisationsentwicklung. Als langjähriger IT-Leiter im Konzernumfeld und studierter Betrieb­swirt liegt sein Schwerpunkt auf IT-Business-Alignment und in der Frage, wie die IT optimale Wertschöpfung für das Unternehmen erbringen kann. Dabei reicht das Spannungs­feld von ITIL-basierten QM-gesteuerten Prozessen bis zur Anwendung reiner agiler Methoden.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.