Interview mit Oliver Drotbohm

Spring Boot: Was es ist, was es kann & seine neuen Features

Katharina Degenmann

Gerade einmal einen Monat ist es her, dass Spring Boot 2.2 erschienen ist. Wir nutzen die Gunst der Stunde und befragten Oliver Drotbohm, Leiter des Spring-Data-Projekts bei Pivotal, auf der W-JAX 2019 unter anderem zu den neuen Features der aktuellen Version.

Gerade bei Java-Anwendungen im Cloud- und Microservices-Bereich hat sich Spring Boot als fleißiges Helferlein herauskristallisiert. Derzeit erhält es allerdings Gesellschaft von anderen Microservices Frameworks wie Eclipse MicroProfile. Was Spring Boot eigentlich ist, welche Features die neue Version im Gepäck hat und in welchen Situationen es sinnvoll ist, es einzusetzen, verrät Oliver Drotbohm im Interview.

Wer Oliver Drotbohm einmal live erleben möchte, der hat bei der diesjährigen W-JAX 2019 in München wieder Gelegenheit dazu. Dort wird er mit seiner Session „Bessere Monolithen – modulithische Applikationen mit Spring Boot“ vertreten sein.

Oliver Drotbohm ist Leiter des Spring-Data-Projekts bei Pivotal. Seit über zwölf Jahren widmet er sich dem Entwickeln von Java-Enterprise-Applikationen, Open-Source-Projekten und ist Mitglied der JPA Expert Group. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Softwarearchitektur, Domain-driven Design, REST, Spring und Persistenztechnologien. Er ist regelmäßiger Sprecher auf deutschen und internationalen Konferenzen sowie Autor von Fachartikeln und des ersten Spring-Data-Buchs.
Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: