Spring Framework 4.0 RC1 erschienen

Claudia Fröhling

Jürgen Höller hat die Verfügbarkeit von Spring Framework 4.0 RC1 bekannt gegeben – dem nächsten wichtigen Schritt auf dem Weg zum heiß ersehnten Major Release des Enterprise-Frameworks.

Seit der letzten Version (M3) hat sich einiges getan: Spring ist jetzt voll kompatibel mit den neuesten OpenJDK 8 Developer Preview Builds. Groovy-basierte Bean Definitions werden jetzt ebenso unterstützt wie feingranulare Konfigrationsmöglichkeiten für @ControllerAdvice aus Spring MVC. Am WebSocket-Support wurde weiter gefeilt, heißt es im Blog.

Neu ist der so genannte ScriptEvaluator-Mechanismus, der auch den JSR-223 unterstützen wird. Diese Spezifikation regelt das Scripting auf der Java-Plattform. Die Time Zone Resolution in Spring MVC ist jetzt mit dem JSR-310 (Date and Time API) und Joda-Time verbunden.

Jetzt heißt es ausgiebig testen, damit ausreichend Feedback in das Framework fließen kann, bevor 4.0 final im Dezember erscheinen soll. Jürgen weist noch darauf hin, dass momentan Spring Web Flow und Spring Web Services nicht mit Spring Framework 4.0 RC1 funktionieren, wegen Abhängigkeiten und deprecated Klassen, die in 4.0 entfernt wurden. Bis zum finalen Release im Dezember wird dieses Problem gelöst sein, heißt es im Blog.

Wer nächste Woche die W-JAX in München besucht, kann alle Infos zum Spring Framework aus erster Hand von Jürgen Höller erfahren. Wir sind mit ihm auch zu einem Interview verabredet und halten euch auf dem Laufenden.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.