Spring Data Codd RC1 ist da

Claudia Fröhling

Der Spring Data Release Train Codd hat die Release-Candidate-Phase erreicht. Ziel des Release Trains ist es, eine simultane Veröffentlichung aller Spring-Data-Module zu erreichen. Neben einer vorhersehbaren Release-Politik liegt ein weiterer Vorteil in der Steigerung der Interoperabilität der angeschlossenen Datenbanken. An Spring Data Codd sind insgesamt sieben Projekte beteiligt:

  • Spring Data Build 1.3 RC1
  • Spring Data Commons 1.7 RC1
  • Spring Data JPA 1.5 RC1
  • Spring Data MongoDB 1.4 RC1 
  • Spring Data Neo4j 3.0 RC1 
  • Spring Data Solr 1.1 RC1 
  • Spring Data REST 2.0 RC1 

Im Fokus des RC1 lag vor allem das Feilen an der Kompatibilität mit Spring Framework 4.0, heißt es im Announcement. Jedes Modul hat signifikante Updates erhalten – so aktualisiert beispielsweise das Neo4j-Modul auf das kürzlich erschienene Neo4j 2.0- Das JPA-Modul hat neue Sort-Implementierungen basierend auf Querydsl und dem JPA Criteria API spendiert bekommen. Das Commons-Modul unterstützt jetzt Java 8 Date/Time Types. Alle Änderungen des RC1 können im Blogpost und im Changelog nachgelesen werden. Das finale GA-Release von Spring Data Codd ist für den 24. Februar gepant.

Wer mehr über Spring Data JPA lernen möchte, sollte einen Blick auf das JAX-TV-Video von Oliver Gierke werfen, das auf der W-JAX 2012 aufgenommen wurde. In diesem Talk stellt Oliver das Modul vor, beginnt mit einer kurzen Analyse eines Repositories auf nackter JPA und erörtert die Probleme.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: