Spring Boot 1.1.0 M2 erweitert Doku und Featureset

Claudia Fröhling

Spring Boot 1.1 hat den zweiten Meilenstein erreicht, das berichtet Dave Syer im Blog. Neu dabei ist der Groovy-Template- und Velocity-Support für MVC und Offline Rendering. Auch das HealthIndicator-Interface wurde überarbeitet, so dass jetzt alle Datenbank-Backends einen Default HealthIndicator besitzen. Spring Boot unterstützt jetzt auch Spring Data Solr und Spring Data Gemfire und aktualisiert auf den Spring Data Dijkstra Release Train – dieser wurde übrigens erst vor einer Woche um fünf neue Module erweitert. Als sein persönliches Highlight des Release nennt Syer die Möglichkeit, ab sofort @ConfigurationProperties zu @Beans hinzuzufügen. Die Dokumenation des Projekts wurde ebenfalls erweitert. Mehr Informationen gibt es im Blogpost.

Boot und Grails

Derweil schreitet die Integration von Spring Boot in den Spring IO Stack weiter voran. Erst letzte Woche ließ Graeme Rocher verlauten, dass Grails 3.0 komplett auf Boot basieren soll. Spring Boot als Basis hat ein wichtiges Ziel: Mit Grails soll künftig sowohl der Bau traditioneller Webanwendungen als auch von Microservices möglich sein – diese von einander unabhängigen Service-Komponenten sind derzeit in aller Munde.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: