Sonatype plant eigene Maven IDE für Eclipse

Hartmut Schlosser

Bei Sonatype ist man derzeit offensichtlich stark auf die lange überfällige Integration zwischen Maven und Eclipse fokussiert. Eine Nachricht, die aufhorchen lässt, wurde nun von Maven-Gründer Jason van Zyl auf seinem Blog verkündet: Sonatype arbeitet an einer eigenen Eclipse-basierten Maven IDE!

Nach der Fertigstellung von Maven 3.0 sei man bei Sonatype einerseits damit beschäftigt, das M2Eclipse-Plug-in auf das Niveau zu bringen, eine nahtlose Integration zwischen Eclipse und Maven zu ermöglichen. M2Eclipse 1.0 werde als Teil des Eclipse-Indigo-Release-Pakets Ende Juni 2011 zur Verfügung stehen.

In der Zwischenzeit arbeite man bei Sonatype allerdings bereits an der Fertigstellung einer Eclipse-basierten Maven-IDE, die eine auf Maven zugeschnittene Distribution von Eclipse darstellen soll. Die Maven-IDE soll zudem Integrationen mit einem beeindruckenden Technologie-Park bieten, darunter die Projekte M2Eclipse, Guice, Webentwicklungs-Tooling von WTP und anderen Quellen, Tycho, Maven Shell, Polyglot Maven und Xtext, Android-Werkzeuge, die Scala IDE for Eclipse, Google Web Toolkit, Sonar, Hudson und Git.

Für dieses ambitionierte Projekt sucht das Maven-Team nun Partner und interessierte Entwickler. Auch Community-Feedback ist erwünscht, um die Frage zu klären, welche Integrationen oberste Priorität haben sollten. Die baldige Veröffentlichung einer ersten Version der Maven IDE – noch vor Eclipse Indigo – wird in Aussicht gestellt.

Indigo will ship this year on June 22nd, but in the meantime Sonatype will be working on and soon releasing Maven IDE! Jason van Zyl

Spannende Zeiten für Eclipse-Maven-Entwickler!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.