Suche

Eclipse IoT: Solair wird Mitglied der Eclipse Foundation

Redaktion JAXenter

© Shutterstock.com/Bobboz

Die Eclipse Foundation hat ein neues Mitglied: Das italienische Unternehmen Solair wird sich der Ankündigung zufolge vor allem in der IoT Working Group – und hierbei insbesondere im Rahmen des Projekts Kura – engagieren.

Die Eclipse IoT Working Group erhält Zuwachs: Nur kurz nach den Updates für die auf dem MQTT-Protokoll basierenden Eclipse-Projekte Paho und Mosquitto steht das Internet of Things somit erneut im Rampenlicht. Solair ist bekannt für seine gleichnamige IoT-Anwendungsplattform, die Produkte über intelligente IoT-Anwendungen miteinander verknüpft.

Das Java-/OSGi-basierte Framework Kura verbindet Smartgeräte über die Cloud miteinander und verwandelt sie somit in intelligente Geräte. Durch die Arbeit mit Kura ist Solair in der Lage, Hunderte bis Tausende Geräte derart bereitzustellen und zu konfigurieren, dass sie als Knoten fungieren – was bislang immer eine besondere Herausforderung darstellte.

Tom Davis, CEO von Solar, kommentiert die neue Partnerschaft folgendermaßen:

Kura is one of a kind: it gives us the tools to develop high level applications above our gateway. In practice, it means that we can develop on a low-level on devices and allows us to have a more vertical and upward application development.

Davis weist ebenfalls darauf hin, dass Solair durch die Übereinkunft in die Lage versetzt wird, einen kontinuierlichen Dialog und Informationsfluss mit den Kura-Entwicklen aufzubauen.

Die Originalmeldung erschien auf Jaxenter.com

Aufmacherbild: Internet of Things Concept – Home Appliances Connected To Smartphone von Shutterstock.com / Urheberrecht: Bobboz

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: