Dr. Jens Bendispostos Session auf der JAX 2019

Softwareentwicklung und das Gehirn: Eine Gebrauchsanleitung!

Redaktion JAXenter

Lernen, Lehren, Probleme lösen und Softwareentwicklung haben eine ganze Reihe von gemeinsamen Eigenschaften. All diese Dinge benötigen eine ordentliche Portion Gehirnschmalz. Aber ist das wirklich so? Oder können wir vielleicht doch im Schlaf lernen? All das verrät und Dr. Jens Bendisposto in seiner Session von der JAX 2019

In seiner Session von der JAX 2019 stellt Dr. Jens Bendisposto gehirngerechte Methoden und Techniken vor, mit deren Hilfe wir uns unser Leben einfacher machen können. Die Techniken eignen sich sowohl für den täglichen Entwickleralltag als auch für das Erlernen und Erarbeiten neuer Konzepte. Und auch das leidige Thema Prokrastination kommt nicht zu kurz.

Jens Bendisposto ist leidenschaftlicher Softwareentwickler und lernt für sein Leben gern neue Dinge. Jens ist Senior Consultant bei INNOQ und hält an der Heinrich Heine Universität die Vorlesungen „Professionelle Softwareentwicklung“, „Softwareentwicklung im Team“ und „Funktionale Programmierung“. Er ist außerdem einer der Organisatoren der rheinjug, der EntwickelBar Unconferenz und des Clojure Meetups in Düsseldorf.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: