JAX 2016 Session

Softwarearchitekt: Was er macht und wie man einer wird

Redaktion JAXenter

Wer fünf Jahre in der Entwicklung gearbeitet hat, der bekommt möglicherweise irgendwann den Wunsch, Softwarearchitekt zu werden. Dazu gehört allerdings mehr als der Wille, sondern auch eine gehörige Portion Mut. In seiner Session auf der JAX 2016 stellt Matthias Bohlen vor, was einen Softwarearchitekten ausmacht und welche Arten von Architekten es gibt.

Softwarearchitekten können viele verschiedene Formen annehmen: Vom kommandierenden Feldwebel über den Coach und den Geheimagenten bis hin zum Anarchisten ist alles möglich. In seinem Talk gibt unser Speaker eine Übersicht über die Skills, die man braucht, um ein ordentliches Standing als Softwarearchitekt zu haben. So ist es möglich, weder als Neinsager noch als abgehobener Besserwisser, sondern als echte Hilfe angesehen zu werden.

Auf der diesjährigen W-JAX wird Matthias Bohlen in seinem Talk „Liefern, schon vor dem Schätzen“ über Aufwandsschätzungen in der Softwareentwicklung sprechen. Er wird bei dieser Gelegenheit zeigen, wie man Prozesse so umstellt, dass Schätzen überflüssig wird.


35111_JAX_2016_Session_Bohlen from JAX TV on Vimeo.

matthias_bohlenMit seinen Coachingprogrammen und Trainings hilft Matthias Bohlen Führungskräften und Teams, die in der Entwicklung von Produkten tätig sind, dabei, profitable Produkte zur Tür hinaus zu bekommen, ohne dabei den Verstand zu verlieren: Start-ups und Produktmanager erarbeiten mit Matthias, wie deren neues Produkt aussehen soll, damit es für Kunden unwiderstehlich wird. Kleine und mittlere Unternehmen wollen von ihm wissen, wie sie effizienter und zuverlässiger entwickeln können, z. B. mit Kanban. Unternehmen mit reifen Produkten nutzen Matthias’ Talent als Softwarearchitekt und Mitglied des iSAQB, um mit seiner Hilfe ihre Produkte wieder wartbar und robust zu bekommen. Alle möchten bei Matthias Soft Skills lernen wie z. B. Präsentieren, Moderieren, Designmeetings leiten, Entscheidungen herbeiführen und Konflikte bei der Arbeit ausräumen. Teammitglieder, die mit Matthias schon gearbeitet haben, nennen ihn den „Team- und Managementflüsterer“. Matthias Bohlen hat eine einzigartige Weise, komplizierte Dinge einfach zu erklären und in kleinen Schritten umsetzbar zu machen.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: