Suche

Smart Home: ABB, Bosch und Cisco gründen Joint Venture

Konstanze Löw

Die Unternehmen ABB, Bosch und Cisco wollen eine Open-Source-Plattform für das Smart Home entwickeln und betreiben. Das Joint Venture zeigt sich dabei offen für alle Gerätehersteller und Serviceanbieter.

Ziel des Gemeinschaftsunternehmens ist es, ein Business-Ökoystem aufzubauen. Im Smart Home tauschen zahlreiche Geräte und Anlagen möglichst schnell untereinander und mit Smartphones Informationen aus. Durch die gemeinsame Software-Plattform des Joint Ventures soll der Datentransfer zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller ermöglicht werden. Smart-Home-Kunden sollen also von einer einheitlichen Technologieplattform zur Gerätesteuerung profitieren.

Außerdem soll der Datenaustausch zwischen den Geräten neue Dienstleistungen ermöglichen: Software-Entwickler können Apps beispielsweise für das Energiemanagement und für die Sicherheitstechnik entwickeln. Neben dem Betreiben der Software-Plattform zeigen sich die Gründer offen für andere Gerätehersteller: Sie wollen Anbietern aus den Bereichen Hausgeräte, Unterhaltungselektronik und Heimautomatisierung die Mitarbeit an einem Business-Ökosystem ermöglichen. Dadurch soll zum einen die Zusammenarbeit vereinfacht, zum anderen der Nutzer mit seinen jeweiligen Anforderungen in die Entwicklung der Open-Source-Plattform einbezogen werden.

Die bereits Ende November unterzeichnete Vereinbarung über das Joint Venture ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Die beteiligten Unternehmen erwarten, dass das Vorhaben Anfang 2015 umgesetzt werden kann. Noch steht es unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigungen.

Im September 2014 hat der IT-Anbieter Cisco in Berlin ein Innovations-Center für das Internet of Everything (IoE) gegründet. Hier wird ab 2015 an neuen Ideen, Lösungen und Entwicklungen gearbeitet. Auch Startups, Open Communities und Universitäten soll die Möglichkeit gegeben werden, IoE zu demonstrieren und weiterzuentwickeln.

Geschrieben von
Konstanze Löw
Konstanze Löw
Konstanze Löw hat Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Jena studiert. Seit November 2014 arbeitet sie als Volontärin bei der S&S Media Group für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.