Slick: Scala Framework für Datenbank-Zugriffe

Eric Herrmann

Mit dem Scala Language Integrated Connection Kit, kurz „Slick“, liefert Typesafe ein Scala-Framework, das Zugriffe auf Datenbanken erleichtern soll. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um relationale oder dokumentorienterte (NoSQL-)Datenbanken handelt. Dank Slick können die Anfragen genauso gehandhabt werden wie in-Memory-Daten, nämlich unter Verwendung von Scala-Klassen und -Collections.

Unterstützt werden bisher die folgenden Datenbanken:

  • Derby/JavaDB
  • H2
  • HSQLDB/HyperSQL
  • Microsoft Access
  • Microsoft SQL Server
  • MySQL
  • PostgreSQL
  • SQLite

Slick ist zum Integrieren in die pom.xml oder build.sbt erhältlich. Wer die JAR-Files für eine Offline-Installation benötigt, findet diese in der Maven Central.

Geschrieben von
Eric Herrmann
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.