Remote Application Platform 2.2 mit erstem Meilenstein

Eric Herrmann

Der für den Dezember anberaumte Release-Termin des Eclipse-Projekts Remote Application Platform 2.2 rückt näher. Nun passierte man den ersten Meilenstein. RAP 2.2 M1 kommt mit neuem Theming daher, sodass die Breite von Fortschrittsbalken sowie Schlagschatten für Buttons besser zu konfigurieren sind. Die neuen Application Context Listener können einem Anwendungs-Kontext angehängt werden, um vor der Zerstörung eines solchen Kontexts benachrichtigt zu werden. Auch bei der Synchronisierung mit dem Client sowie bei den clientseitigen Diensten wurden kleine Änderungen vorgenommen. Dazu gesellen sich zahlreiche Bugfixes.

Auch im Scripting des RAP Widget Toolkits RWT wurden zahlreiche neue Features hinzugefügt. Insbesondere die ClientListener-Klasse verkürzt Latenzen, da herkömmliche HTTP-Requests dank ihr entfallen. Darüber hinaus wurde die Zahl der verfügbaren Widgets sowie der konfigurierbaren Eigenschaften vergrößert. Da insbesondere das Client Scripting viele Fragen aufgeworfen hatte, hat Tim Buschtöns von eclipsesource.com nun einen gesonderten Beitrag veröffentlicht, der insbesondere beschreibt, wie man das neue Event-System zu seinem Vorteil nutzen kann.

Beim Update auf RAP 2.2 M1 werden Breaking Changes auftreten, die allerdings schon in der Ankündigung sowie in weiterführenden Links dokumentiert sind. Die Builds finden Sie in der Download-Sektion auf eclipse.org.

Geschrieben von
Eric Herrmann
Eric Herrmann
Eric Herrmann war von 2012 bis 2013 als Redakteur bei Software & Support Media tätig. Sein Themenschwerpunkt liegt bei Webtechnologien, insbesondere PHP und JavaScript. Vor seiner Zeit als Online-Redakteur hat er Wissenschaftsjournalismus (B. A.) an der Hochschule Darmstadt studiert.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.