You can leave your hat on

Red Hat Enterprise Linux ist für Entwickler jetzt kostenlos

Melanie Feldmann

© Shutterstock / Ondrej Prosicky

Red Hat Enterprise Linux ist jetzt Teil des Red-Hat-Developer-Programms. Damit ist die Developer Suite – bestehend aus dem Enterprise Linux und verschiedenen Entwickler-Tools – genau wie das Portfolio rund um die JBoss Middleware für Entwickler kostenlos zu haben. Einzige Einschränkung: Die Tools dürfen nicht für die Produktion zum Einsatz kommen.

Neben dem Betriebssystem selbst gehören auch Python, PHP, Ruby OpenJDK 7 (1.7) und OpenJDK 8 (1.8) mit in das Paket der Developer Suite. Sowohl für das OS als auch die Tools gibt es regelmäßige Updates und zehn Jahre Support. Die verschiedenen Datenbanken, Webserver und Entwickler-Tools sind in der Red Hat Software Collection und dem Red Hat Developer Toolset zusammengefasst.

Für das Programm muss man sich bei Red Hat registrieren und kann dann die Developer Suite herunterladen. Wer bereits einen Account für das Red-Hat-Kundenportal, OpenShift Online oder ein anderes Red-Hat-Konto hat, kann diesen Account für den Download nutzen.

Den Grund für das neue Angebot erklärt Craig Muzilla, Senior Vice President Application Platform Business, in einem Blogpost. In Zeiten von DevOps und Agiler Softwareentwicklung sei es wichtig, dass Entwickler während der Entwicklungsphase Zugriff auf die gleichen Tools haben wie in der Produktion.

To help developers on-board to the cloud, develop container-based applications using microservices, transition to DevOps processes, and have the same development experience as their production experience, we created a program to get them freely-available Red Hat Enterprise Linux.

Aufmacherbild: King penguin colony von Shutterstock / Urheberrecht: Ondrej Prosicky

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: