Wie viele Stunden wird tatsächlich programmiert?

Zufriedenheit mit Programmiersprachen: Die Ergebnisse des ActiveState Developer Survey

Florian Roos

© Shutterstock / PureSolution

Welche Programmiersprachen nutzen Entwickler und wie zufrieden sind sie mit ihnen? Antworten auf diese und weitere Fragen bieten die Resultate des ActiveState Developer Survey 2019. Darin wird auch geklärt, wie viel Zeit Entwickler tatsächlich in die Programmierung investieren und womit sie den Rest des Arbeitstages verbringen.

In der neuesten Ausgabe des ActiveState Developer Survey wurden Entwickler unter anderem nach den von ihnen verwendeten Programmiersprachen, ihrer Zufriedenheit damit und dem Zeitaufwand fürs Programmieren gefragt. Das Survey hatte 1250 Teilnehmer aus 88 Ländern.

Wie verbringen Entwickler ihren Arbeitstag?

Etwa sechs von zehn Entwicklern verbringen maximal vier Stunden täglich mit der eigentlichen Programmierung. Weniger als eine Stunde oder mehr als acht Stunden täglich programmiert jeweils ein Zehntel der Befragten. Gegenüber dem Survey aus dem Vorjahr ist die reine Coding-Zeit damit leicht gesunken: 2018 meldeten 31% der Teilnehmer noch zwischen fünf und sieben Programmierstunden am Tag, 2019 taten dies 27,92%. Es stellt sich die Frage, was Entwickler mit der verbleibenden Arbeitszeit machen.

Auf diese Frage antworteten 11,36%, dass sie auch mit Aufgaben aus den Bereichen Softwaredesign und -Architektur betraut sind. Einen relevanten Teil ihrer Zeit verbringen zudem 8,24% mit der Teilnahme an Standups bzw. Meetings. Für das Testen bzw. für die Suche und Behebung von Bugs verwenden 6,56% bzw. 5,76% der Entwickler einen größeren Teil ihrer Zeit neben der Programmierung. Fast die Hälfte verriet, dass sie neben der Programmierung mit allen oder mehreren der vorgeschlagenen anderen Aufgaben beschäftigt ist. Mit sonstigen Tätigkeiten befassen sich 17,2%.

Unter den von Entwicklern bearbeiteten Dingen liegen solche mit Bezug zum Code oder zu Sicherheitsaspekten vorn, derlei Themen werden von mehr als zwei Dritteln der Entwickler mindestens gelegentlich bearbeitet. Dahinter folgen der Aufbau von Bibliotheken und Packages, die Verwaltung von Dependencies und die Einhaltung von Lizenzen. Annähernd drei Viertel der Befragten gaben an, fast nie mit der Einhaltung von Lizenzbestimmungen zu tun zu haben.

Die verbreitetsten Programmiersprachen

Die Verbreitung von und Zufriedenheit mit Programmiersprachen werden in Umfragen unter Entwicklern häufig thematisiert, so auch im ActiveState Developer Survey. Mehr als drei Viertel der Befragten nutzen JavaScript, die Verbreitung von Python liegt knapp darunter. Dahinter folgen Java und C++, beide Sprachen werden von etwas mehr als der Hälfte der Survey-Teilnehmer eingesetzt. Die Sprache mit der geringsten Verbreitung ist Elm. Die Datenbank-Sprache SQL benutzen mehr als 80% der Befragten.

Die aktuelle Ausgabe des TIOBE-Index kommt zu einem leicht anderen Ergebnis. Grundsätzlich werden die vorderen vier Plätze von den gleichen Programmiersprachen eingenommen, allerdings in geänderter Reihenfolge. Hier belegt Java den ersten Rang, gefolgt von C, C++ und Python. Gegenüber den TIOBE Top 20 aus April 2019 und auch gegenüber dem Ranking vom Mai 2018 hat sich also in der Spitzengruppe nichts geändert.

Anders als in der Sprach-Verbreitung im ActiveState Developer Survey liegt C# im TIOBE-Index vor PHP. Das Schlusslicht der aktuellen TIOBE Top 20 bildet PL/SQL. Im April nahm R diese Position ein, im aktuellen Ranking rutschte die Sprache auf Position 21.

Der TIOBE-Index beruht nicht auf Befragungen von Entwicklern, sondern spiegelt das Nutzerverhalten auf insgesamt 25 Suchmaschinen wieder. Wird eine Programmiersprache besonders oft gesucht, steigt ihre Bewertung, sinkt das Nutzerinteresse sinkt auch die Bewertung der Sprache.

Zufriedenheit mit Programmiersprachen

Neben der reinen Verbreitung interessierte es des ActiveState Developer Survey auch, wie zufrieden Entwickler mit den von ihnen verwendeten Sprachen sind. Python erhielt die beste Bewertung, keine Sprache erhielt öfter die Antwort „sehr zufrieden“ (45,28%) und keine Sprache wurde seltener mit „sehr unzufrieden“ (2,22%) gekennzeichnet.

Die Sprache mit der zweithöchsten Zufriedenheit ist C#, sie wurde von etwa einem Drittel ihrer Nutzer mit der Bestnote und von 3,44% mit dem Tiefstwert versehen. Gegenüber traditionellem JavaScript schneidet das weniger verbreitete TypeScript in der Zufriedenheit besser ab. Verbreitungs-Champion Java ist hinsichtlich der Zufriedenheit im unteren Mittelfeld zu finden.

Demografie

Ein Blick auf die demografischen Daten zeigt, dass die Teilnehmer dieses Surveys etwas älter sind als jene bei anderen Befragungen. Die am häufigsten vertretene Gruppe ist zwischen 41 und 45 Jahren alt. Dazu passt, dass fast zwei Drittel seit mindestens einem Jahrzehnt in der Tech-Branche tätig sind. Zum Vergleich: In der letzten Ausgabe des Python Developer Survey waren die meisten Entwickler jünger als 40 Jahre und lediglich ein Viertel der Teilnehmer war seit mindestens elf Jahren in der IT unterwegs.

Zur vertiefenden Lektüre kann der vollständige Report mit weiteren Ergebnissen aus dem ActiveState Developer Survey online gelesen werden, ein Download ist ebenfalls verfügbar. Auch der aktuelle TIOBE-Index zum Ranking von Programmiersprachen steht online zur Verfügung.

 

Geschrieben von
Florian Roos
Florian Roos
Florian Roos ist Redakteur für Software & Support Media. Er hat Politikwissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt studiert und erste redaktionelle Erfahrungen in den Bereichen Games und Consumer-Hardware gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: