Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Top-Performer Xiaomi 5, Sprachsteuerung mit Voice Access und Android-Programmierung mit Swift

Kypriani Sinaris
Planet Android

© Software & Support Media

Könnte Swift tatsächlich Java als Programmiersprache für Android ablösen? Zumindest behauptete das die Gerüchteküche des Nachrichtenportals TheNextWeb. Oder will hier jemand wegen des andauernden Rechtsstreits zwischen Google und Oracle deutlich machen, dass es durchaus attraktive Alternativen zu Java gibt? Die Diskussion darüber, und was sonst noch in der vergangenen Android-Woche spannend war, lesen Sie hier.

Xiaomi ganz weit vorne

Im aktuellen AnTuTu-Benchmark-Test belegen das Xiaomi 5, das Samsung Galaxy S7 Edge und das iPhone 6s die Top 3 der Smartphones mit der besten Performance aus dem ersten Quartal 2016. AnTuTu ist ein beliebtes Benchmarking Tool, das man sich über den Play Store laden kann und so die Performance seines Smartphones nicht nur Pi mal Daumen einschätzen kann. In der aktuellen Performance-Statistik wurde erstmals neben Android-Smartphones auch iPhones aufgenommen. Und auch die besten Smartphone-Chips der Saison hat sich AnTuTu genauer angesehen, mit folgendem Ergebnis:

Swift für Android

Ein doch sehr merkwürdiges Gerücht machte in den vergangenen Tagen die Runde: Swift soll für die Entwicklung von Android-Apps genutzt werden – vorerst neben Java, aber irgendwann solle es Java vielleicht auch ersetzen. Im gleichen Atemzug nennt TheNextWeb, von denen das Gerücht ausging, auch Kotlin, den kleinen Shooting-Star der Android-Entwicklung, dem zwar viele gute Features zugesprochen werden, der aber momentan noch schlichtweg zu jung und wenig verbreitet ist, um in der Breite tatsächlich einen Konkurrenten für Java darzustellen. TheNextWeb bezieht sich hierbei auf eine nicht offiziell bekanntgegebene Quelle.

Dieses Gerücht mutet nicht nur wegen der Tatsache komisch an, dass Swift vom Konkurrenten Apple kommt. Der andauernde Rechtsstreit zwischen Google und Oracle besteht zwar weiterhin, aber ein solcher Wechsel wäre schon ziemlich tiefgreifend – es müssten einige Standardbibliotheken, APIs und SDKs angepasst werden. Bei einer so großen Entwickler-Community würde Google doch wohl kaum von heute auf morgen solche großen Änderungen durchführen. Kotlin scheint da schon etwas näher dran zu sein, aber auch hier sollte wohl eher die Rede von einer Alternative zur Android-Entwicklung sein, als von einem Ersatz für Java – oder?

GitHub Watch

Das Entwickler-Tool StrictMode dient dem Erkennen unnötiger Blocking Calls, die zu einem Performance-Problem der App führen können. Für einen verbesserten StrictMode Report soll jetzt die Android-Library StrictMode Notifier sorgen. Diese bietet neben Head-up Notifications auch die Möglichkeit, gewisse Verletzungen zu ignorieren. Außerdem können vorher definierte Aktionen für bestimmte Verletzungen automatisch aufgerufen werden. Nähere Infos zu dem praktischen Tool gibt’s auf GitHub.

Einen Überblick über die Funktionen von StrictMode bietet dieses Video:


Kein lästiges Warten mehr, bis Android Studio den Ladevorgang abgeschlossen hat: Mit dryrun können Android Libraries, die online verfügbar sind, direkt über die Commandline aufgerufen werden.

usage_v4

dryrum, Quelle: https://github.com/cesarferreira/dryrun?utm_source=Android+Weekly&utm_campaign=2542ddef98-Android_Weekly_200&utm_medium=email&utm_term=0_4eb677ad19-2542ddef98-338006197

 

Nähere Infos gibt es auch hier auf GitHub.

Sprachsteuerung 2.0

Sie kennen vielleicht den charmanten TV Spot von Google, bei dem eine überforderte Frau bei dem Versuch, eine Schwarzwälder Kirschtorte zu backen, schnell ihrem Smartphone zuruft „Ok Google, zeig mir Bilder einer Schwarzwälder Kirschtorte“. Mit der Google-Now-Sprachsteuerung bietet Google bisher ein Sprachsteuerungsfeature an, das auf das Kommando „Ok Google“ hört und anschließend sucht, zeigt, speichert, was man ihm zuflüstert. Jetzt setzt Google Voice Access eine Schippe drauf: Mit Voice Access soll eine komplette Steuerung des Smartphones oder Tablets über Sprachbefehle möglich sein. Zum APK Download der Voice Access 1.0 Beta geht es hier lang, Voraussetzung ist mindestens Android 5.0.

Für alle, die den Spot nicht gesehen haben, die Frau gibt auf und sucht die nächste Konditorei – da hilft auch kein Google Tool.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis nächste Woche!

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: