Neues vom Androiden-Planeten

Planet Android: Der Codename von Android Q, und Google kauft Smartwatch-Technologie von Fossil

Katharina Degenmann

Android 10.0 steht gerade in den Startlöchern, aber schon jetzt gibt es etwas zu möglichen Features zu sagen. Android Q wurde nämlich komplett geleakt – zumindest alles bis auf den Namen. Doch darüber haben wir uns schon unsere ganz eigenen Gedanken gemacht. Außerdem in dieser Ausgabe: Google lässt sich die Smartwatch-Technologie von Fossil 40 Millionen Dollar kosten und sendet damit eindeutige Zeichen Richtung Apple Watch.

Android 10: Tschüss Pie, Hallo ???

Ich sehe was, was du nicht siehst, und das beginnt mit Q! Der Buchstabe Q meint natürlich die bevorstehende Android-Version, also Android 10.0. Für welche Süßigkeit Q den Paten steht, ist zwar noch nicht bekannt, aber dafür alles andere. Denn mehr oder weniger versehentlich ist Google eine Vorabversion des Android Q entwischt und direkt in den Schoß des XDA-Developers-Portals gefallen. Und das ist die angebliche Zutatenliste von Googles zehnter Süßigkeiten-Version.

Dark Mode

Die erste grundlegende Änderung, sollte sie denn kommen, wird wohl direkt ins Auge fallen. Laut XDA-Developers (und diversen Gerüchten zuvor) arbeitet Google nämlich daran, der kommenden Android-Version einen allgemeinen Dark Mode zu verpassen. Das ist insofern neu, da dunkle Themes nur für einzelne Apps, allerdings nicht allgemein verfügbar waren. Das soll sich mit Android 10 ändern und hierfür gibt es bereits eine neue Entwickleroption namens „Override Force-Dark“, mit der Apps, die keinen selbst gestalteten dunklen Modus besitzen, auf dunkel umgeschaltet werden können.

App-Berechtigungen

Wie bereits bei Android Pie werden wohl auch in der kommenden Android-Version die Berechtigungseinstellungen erweitert. Durch das Q-Update sollen Nutzer noch mehr Kontrolle über den Zugriff einer App erhalten. Beispielsweise besteht dann die Möglichkeit, bestimmte Berechtigungen nur dann zuzulassen, solange die App aktiv genutzt wird. Obendrauf wurde das Infofenster überarbeitet, das Nutzer darüber informieren soll, wann eine App gestartet, deinstalliert oder gestoppt werden kann.

MobileTech Conference & Summit 2019
Lars Röwekamp

Android App Development: Survival Guide

mit Lars Röwekamp (OPEN KNOWLEDGE)

Christian Liebel

Progressive Web-Apps mit Angular: hands-on

mit Christian Liebel (Thinktecture AG)

Desktop-Modus

Samsung und Huawei haben es schon getan, nun soll auch in der Android-Vorabversion von Q ein sogenannter „Desktop-Modus“ in die Entwickler-Optionen integriert sein. Dieser soll der Beschreibung zufolge einen experimentellen Desktop-Modus auf einem zweiten Display anzeigen. Man könnte also sagen, es handelt sich um das Google-Pendant des Samsung DeX.

Ja wie heißt es denn? – Stimmen Sie ab!

Beinahe wichtiger als die Features der neuen Android-Version ist natürlich der Name. Nun können die Spekulationen losgehen, welchen Codenamen Android Q tragen wird  und auch wir haben da schon einmal etwas vorbereitet:

Stimmen Sie ab!

Welches wird der Codename für Android Q?

Loading ... Loading ...

 

Auf die endgültige Antwort werden wir natürlich bis zum nächsten Major Release, also Android 10.0, warten müssen.

Fossil-Deal: Google kauft Smartwatch-Technologie für 40 Millionen Dollar

In Sachen Smartwatch hatte bislang die Apple Watch immer die Nase vorn – BISLANG. Denn wie es aussieht, zieht Google nun nach. Die Strategie: Smartwatch-Technologie bei Fremdunternehmen einkaufen. Zumindest will der Internet-Konzern für umgerechnet 35 Millionen Euro (40 Millionen Dollar) die Smartphone-Technologie des Uhrenherstellers Fossil kaufen. Außerdem soll ein Teil der Entwicklungsabteilung von Fossil zu Google wechseln, allerdings werde die Firma mehr als 200 Mitarbeiter in dem Bereich behalten. Bereits ein Jahr zuvor hat Google für seine Smartphone-Sparte Entwickler vom taiwanesischen Geräte-Anbieter HTC übernommen.

Wie TechCrunch berichtet, fokussierte sich Fossil im letzten Jahr stark auf Computer- und Hybrid-Uhren, wobei die Fossil-Geräte auf dem von Google entwickelten Smartwatch-System Wear OS basieren. An welcher Technologie Google explizit interessiert ist, ist noch nicht bekannt. Allerdings erklärte Fossil-Strategiechef Greg McKelvey, dass Google an der Technik interessiert sei, die vom Fitness-Armband-Spezialisten Misfit entwickelt wurde. Dieses Unternehmen wurde 2015 seinerseits von Fossil für 260 Millionen Dollar gekauft. Und um die Gerüchteküche nun aber auch wirklich zum Kochen zu bringen, heißt es weiter, dass es eine Produktinnovation sei, wie es sie aktuell auf dem Markt noch nicht gegeben habe.

Der Planet Android ist bunt, dreht sich schnell, entwickelt sich ständig weiter. Wir bleiben neugierig und beobachten ihn weiter – bis bald!

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: