Parallele Java-Implementierung auf dem Weg

Hartmut Schlosser

Die Universität von Illinois arbeitet in Kooperation mit Intel und Microsoft an einer parallelen Implementierung von Java. Das „Deterministic Parallel Java“ (DPJ) soll als erste Sprache deterministische Semantik ohne Runtime-Überprüfungen für Objekt-orientierte Programme ermöglichen und dabei helfen, sequentielle Java-Anwendungen auf Multicore-Systeme zu übertragen.
Unter „deterministisch“ wird in diesem Kontext verstanden, dass in allen Programmausführungen auf eine gegebene Eingabe dieselbe Ausgabe erfolgen soll, was in vielen Programmiermodellen mit geteilter Speicherverwaltung nicht gegeben ist.

Eine ähnliche Erweiterung ist auch für die C++-Programmierung geplant, wie in einem eWeek-Bericht beschrieben wird.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.