JAXenter

Aktuelles

W-JAX 2020: Programmtipps

Die W-JAX findet in diesem Jahr vom 2. bis 6. November als Hybrid-Konferenz statt: Wie gewohnt treffen sich Java-Enthusiasten lokal im Münchener Westin Grand Hotel; zusätzlich können Sie das Event von zu Hause aus besuchen und an allen Sessions und Workshops via Live-Stream teilnehmen. Tickets gibt es bis Donnerstag, 17. September zum speziellen Frühbucherpreis!

Apache NetBeans 12.1 veröffentlicht: Unterstützung für Jakarta EE 8

Die großen Platzhirsche bei der Entwicklung von Java-Anwendungen sind, wenn es um Entwicklungsumgebungen geht, ganz klar die IntelliJ IDEA und Eclipse IDE. Dennoch darf man nicht vergessen, dass gerade die NetBeans IDE – trotz ihres Schattendaseins – eine valide Alternative zu den beiden Marktführern ist. Gerade wurde NetBeans 12.1 veröffentlicht, inklusive Support für Jakarta EE 8.

Daten in den Griff bekommen: Mehrdimensionale Arrays für Machine Learning

Für viele Verfahren im Bereich Datenanalyse und Machine Learning werden mehrdimensionale Arrays benötigt. Da oft mit großen Datenmengen gearbeitet wird, ist es, neben anderen Optimierungen, wünschenswert, eine Arrayimplementierung zu verwenden, die auf hohe Performance und geringen Speicherverbrauch optimiert ist. Viele Frameworks setzen deshalb auf ndarrays von NumPy oder eigene Implementierungen, statt die Standard-Listen- oder Arrayimplementierungen von Python zu verwenden.

Kurze Pause: Shenandoah und ZGC

Mit Shenandoah und ZGC gibt es im OpenJDK erstmals zwei Low-Pause Garbage Collectors, die die berüchtigten Pausenzeiten von Java-Anwendungen auf Millisekunden beschränken. Wir stellen die Arbeitsweise der beiden Collectors vor, messen mit Hilfe einer praxisnahen Benchmark, ob die Collectors halten, was sie versprechen, und diskutieren, wie sich Shenandoah und ZGC voneinander abgrenzen.

Umzug vollbracht: Projekt Skara zieht Java nach Git und GitHub um

Zeit den Entwicklern vom Projekt Skara ein kühles Bier zu spendieren! Am 5. September 2020 wurde, wie versprochen, der Umzug des JDK auf Git bzw. die Hosting-Plattform GitHub vollzogen. Damit haben Oracle und die Java-Community wieder einmal große Tatkraft bewiesen und dieses Mammutprojekt offenbar reibungslos durchgeführt. Die wichtigsten Informationen haben wir an dieser Stelle zusammengetragen.

Classic Games Reloaded: Neuronale Netzwerke spielen Tennis (Pong)

In diesem Artikel werden wir uns mit den Einsatzmöglichkeiten von diversen neuronalen Netzen im Rahmen des Spieleklassikers Pong auseinandersetzen und verschiedene Methoden evaluieren, mit deren Hilfe wir diese Netzwerke trainieren können. In diesem Zusammenhang richten wir unser Augenmerk einerseits auf die Steuerung der Schläger und andererseits auf die Wahrnehmung von bewegten und ruhenden Objekten innerhalb der Spielewelt.

Intelligent mappen: SQL nutzen, um Datenformate zu entkoppeln

Entwickler lieben es, Dinge zu entkoppeln – aus gutem Grund. Zu eng gekoppelte Datenmodelle anzupassen, kann aufwendig und teuer werden. Man möchte schließlich vermeiden, dass ein neues Feld in der Datenbank zwingend dazu führt, dass Code für das Frontend angepasst werden muss. In diesem Artikel sehen wir uns Lösungen an, um Datenformate zu entkoppeln.

D&D und Anwendungsmetriken, DevOps-Trends & Cluster-Lifecycle-Management – Unsere Top-Themen der Woche

Ende der Woche geht sie wieder los, die Bundesliga. Leider – wie seit Menschengedenken – wird wieder nur ein exklusiver Teil von zahlkräftigen Kunden in den Genuß der Liveübertragungen kommen. Anders ist es hier bei uns: In unserem Newsletter gibt es wie immer die Highlights der Woche, ungekürzt und in voller Länge. Diesmal zum Beispiel einen grandiosen Artikel über Dungeons & Dragons und Anwendungsmetriken sowie eine Einführung in Quarkus und MicroProfile.

Vaughn Vernon über DDD, Microservices und reaktive Programmierung

Die Geburtsstunde des Domain-driven Design liegt im Jahr 2003. Eric Evans Buch „Domain-Driven Design: Tackling Complexity in the Heart of Software“ war ein Meilenstein und wird heute noch vielfach rezipiert. Entscheidend zur Verbreitung von DDD hat zudem Vaughn Vernons Werk „Implementing Domain-Driven Design“ beigetragen. Wir haben uns mit Vaughn über die Motivation und Kernideen hinter DDD sowie ihr Verhältnis zu Microservices und reaktiven Architekturen unterhalten.

Nuxt.js: Vue.js mit Extras – Bessere Performance und effizienteres Entwickeln von Vue.js-Anwendungen

Vue.js hat sich vom anfänglichen Geheimtipp zum festen Mitspieler unter den JavaScript Frameworks etabliert. Möchten wir Applikationen entwickeln, die performanter als klassische SPAs arbeiten und dabei etablierte Best-Practice-Muster integrieren, genügen die mitgelieferten Bordmittel jedoch nicht mehr. Das Framework Nuxt.js verspricht genau diese Lücke zu schließen, um in der Entwicklung mit Frameworks wie Angular auf Augenhöhe zu sein.

Keep Docker simple, stupid!

Docker hat sich in der IT-Landschaft etabliert und wird nicht nur in Start-ups eingesetzt, sondern auch im Enterprise-Umfeld, wo Restriktionen bezüglich Security und anderer Themen der Softwareentwicklung und des Betriebs viel stärker ausgeprägt sind. Oft beeinflussen diese Restriktionen die Entscheidung für oder gegen ein Tool. Vielleicht wird Docker dort nicht sofort in Produktion eingesetzt, aber möglicherweise kann es trotzdem die Softwareentwicklung unterstützen, etwa wenn die Entwickler sich mit Hilfe von Docker lokale Testumgebungen aufbauen oder wenn Docker für ihre Integrationstests benutzt wird. Was macht den Einsatz von Docker im Enterprise-Umfeld zu einer Herausforderung?