Suche

JAXenter

Aktuelles

Alexa Skills: Wenn selbst ein Smartphone zu viel Device ist

Der Trend ist nicht zu leugnen: Immer mehr Entwickler beschäftigen sich mit Amazons Echo-Geräten und den sogenannten Alexa Skills. Ivo Wessel gibt in diesem Interview zu seiner Keynote auf der Internet of Things Conference 2018 einen Einblick in die Welt der Sprachinterfaces. Er geht im Gespräch darauf ein, wie Skills entwickelt werden, welche Helferlein es dafür gibt und was der nächste Schritt in der Evolution der UIs ist.

Enterprise Tales: Reactive oder nicht reactive?

Vor einiger Zeit habe ich eine Kolumne zu Reactive Programming in Java 9 und Spring 5 geschrieben und dabei auch kurz betrachtet, was passieren müsste, damit dieses Konzept Einzug in Enterprise Java halten kann. Auf technischer Ebene müsste vor allem die Bindung eines Requests an (nur) einen Thread überwunden werden. Grundsätzlich ist asynchrone Verarbeitung zwar mit Servlet 3.0 möglich, viele Java EE Specs verlassen sich aber noch darauf, dass die Verarbeitung eines Requests auch nur in einem Thread stattfindet. Ist das einmal nicht der Fall, kann es durchaus sein, dass relevanter Kontext fehlt. Soll also das Programmierparadigma der reaktiven Programmierung in den Enterprise-Java-Standard aufgenommen werden, gibt es hier noch einige offene Punkte.

Buchtipp: API-Design

Das bereits im Dezember 2016 beim dpunkt.verlag erschienene Buch „API-Design“ von Kai Spichale richtet sich an Softwareentwickler und -architekten, die APIs entwickeln. Aber grundsätzlich spricht es auch jeden Entwickler an, der Code schreibt, der von anderen wiederverwendet wird. Der Autor gliedert sein Werk in vier Abschnitte, die aus insgesamt sechzehn Kapiteln bestehen.

Planet Android: Die dunkle Seite erobert Kotlin & Neues von Meltdown und Spectre

Wie bei Star Wars gibt es im Cyberspace die Guten und die Bösen. Letztere heißen dort Black Hat Hacker. Ebendiese haben sich auf Kotlin gestürzt und eine bösartige App entwickelt. Die Malware ist die erste ihrer Art. Von Meltdown und Spectre gibt ebenfalls Neuigkeiten. Im Internet kursiert eine Liste, die möglicherweise verrät, welche Smartphones Patches bekommen werden.

Extreme Java Concurrency: Best Practices für nebenläufiges Programmieren in Java

Das Thema Concurrency – auch Nebenläufikgeit genannt – ist für viele die hohe Kunst der Java-Programmierung. Bisher mussten sich nicht viele Entwickler mit parallelen Threads herumschlagen. Aber suchen Sie heutzutage mal ein technisches Gerät, das nicht mit mehreren Prozesskernen arbeitet! Sie tragen wahrscheinlich in der Hosentasche ständig eines mit sich herum. Wir werfen einen Blick auf die Grundlagen von Code, der für die parallele Verarbeitung optimiert ist, und zeigen, welche ersten Hürden es zu nehmen gilt.

Docker, Container & Co: „Kubernetes wird 2018 zur Lingua Franca“

Das Jahr 2017 war auch und gerade für die Container-Technologie ein sehr spannendes. Docker machte das Herzstück containerd Open Source und spendete es der Cloud Native Computing Foundation (CNCF), kurz darauf erschien die erste Hauptversion. CoreOS tat es Docker gleich und spendete der CNCF den Container-Manager rkt. Kubernetes weitete unterdessen seinen Einfluss weiter aus und wurde offiziell Teil der Docker-Plattform. Im Interview spricht Erkan Yanar darüber, was 2017 in Sachen Container sonst noch los war und gibt einen Ausblick darauf, was in diesem Jahr in der Welt von Kubernetes und Co voraussichtlich passieren wird.

Java 9 – eine Einführung: Deprecation diverser Typen und Methoden

Das kürzlich erschienene Java 9 besteht aus mehr als nur Modulen und dem Projekt Jigsaw. Über 90 sogenannte JEPs (JDK Enhancement Proposals) sind Teil von Version 9 des Java Development Kits. Im elften Teil seiner Serie zu Java 9 stellt Michael Inden, Oracle-zertifizierter Java-Entwickler, die mit JDK 9 als „@deprecated“ gekennzeichneten Typen und Methoden vor.

Die Highlights von JUnit 5: Neues für Java-Tester

Das Testframework JUnit hat seit dem ersten Release wesentlich dazu beigetragen, testgetriebene Entwicklung voranzubringen. Der Legende nach wurde es ursprünglich im Jahr 1997 von Kent Beck und Erich Gamma im Flugzeug per Pair Programming entwickelt [1] und war seitdem Vorbild für viele andere Testframeworks. Nach langer Entwicklung ist mit JUnit 5 endlich das ersehnte Major-Release erschienen. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten neuen Features.

Spectre, Meltdown, Joy und ein Kubernetes-Grundkurs – unsere Top-Themen der Woche

Das neue Jahr begann mit Freude und Leid: Auf der einen Seite hat uns letzte Woche natürlich der Super-GAU des Prozessorherstellers Intel beschäftigt. Auf der anderen Seite hat der neue Go-zu-JavaScript-Compiler Joy Entwicklerherzen höher schlagen lassen. Und für alle, die sich 2018 mit der Container-Orchestrierung beschäftigen wollen, gab es unseren Kubernetes-Grundkurs. Was sonst noch so los war, haben wir in unserem Wochenrückblick zusammengefasst.

DevOps Stories: Lasst die Spiele… nie enden

Projekte sind endlich, Produkte für die Ewigkeit. Viele Entwickler sind mittlerweile der Meinung, dass IT-Projekte eigentlich Produkte sein müssten, denn abgeschlossen ist das Projekt mit der Fertigstellung eben nicht. Wo genau es sinnvoller ist, Projekte durchzuführen und wann man von der Definition „Produkt“ Gebrauch machen sollte, erklärt Konstantin Diener in diesem Teil der DevOps Stories.

Der Joy Compiler: So wird aus Go ganz einfach JavaScript

Frontend-Entwickler, die schon immer neidisch auf das Typsystem von Go und dessen Tooling waren, können dank dem neuen Joy Compiler aufhören zu träumen. Das Tool übersetzt in Go geschriebenen Quelltext eins zu eins nach JavaScript. So steht der Entwicklung großer Web-Anwendungen nichts mehr im Wege.

TIOBE kürt C zur Programmiersprache des Jahres 2017

Nach Java, Go, Python und Objective-C kann sich die Programmiersprache C nun ebenfalls des Erfolgs rühmen, bereits zweimal die Programmiersprache des Jahres gewesen zu sein. Ob man deswegen sagen kann, dass der Oldtimer C im vergangenen Jahr an Bedeutung zugenommen hat, ist eher zweifelhaft.