Oracle investiert in Cloud-Unternehmen Engine Yard

Hartmut Schlosser

Oracle hat bekannt gegeben, strategisch in das Cloud-Unternehmen Engine Yard zu investieren. Oracle und Engine Yard sollen eng zusammenarbeiten, um Cloud-Entwicklern mehr Optionen für die Anwendungs-Entwicklung und das Deployment in der Cloud bereit zu stellen. Geplant ist es, die beiden PaaS-Angebote der Unternehmen miteinander zu verbinden. Welche genauen Formen eine solche gemeinsame PaaS-Lösung annehmen könnte, wurde nicht genauer spezifiziert.

Die Engine Yard PaaS unterstützt u.a. Ruby, PHP und Node.js. Zu erwarten ist also eine Erweiterung der Oracle PaaS um diese Websprachen. Thomas Kurian, Oracles Vice President Development, stellt in einem Statement denn auch die Bedeutung von Ruby, PHP und Node.js für Mobile und Social Computing heraus.

Developers building new web applications in Ruby, PHP and Node.js to meet growing demands associated with mobile and social computing need a robust web PaaS offering.

Oracle und Engine Yard machen deutlich, dass ihre jeweiligen Lösungen auch weiterhin als Standalone-Produkte verfügbar sein werden. Engine Yard soll weiter als unabhängiges Unternehmen operieren. Details über die finanziellen Ausmaße der Oracle-Investition wurden nicht enthüllt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.