Node 11.4 veröffentlicht

Node v11.4 ist da: Flags für den neuen HTTP-Parser

Ann-Cathrin Klose

© Shutterstock / Unscrew

Node.js hat erneut ein Update erhalten, dieses Mal für den aktuellsten Releasezweig 11, der derzeit immer die neusten Features bekommt. Mit Node v11.4 stehen darum wieder einige neue Funktionen zur Verfügung. Andere Features haben sich allerdings nicht bewähren können.

Node.js 11.4 steht zum Download bereit. Mit der neuen Version wurde eine Reihe von Änderungen an Node ausgeliefert. Sowohl neue Features haben es in das Release geschafft als auch einige Änderungen an bereits bekannten Funktionen. Zu den „Notable Changes“ zählt laut Release Notes beispielsweise der Support für asynchrone Iteration im Modul readline. Serverseitig steht außerdem eine Option zur Verfügung, mit der ausschließlich ipv6 unterstützt werden kann. Die Option ist nutzbar zur Deaktivierung des dualen Stacks in den folgenden Methoden: net.Server.listen(), net.Socket.connect() und dgram.createSocket().

Node.js 11.4: Keine Multiline History mehr

Symbole werden von Console-Funktionen in Node.js 11.4 nun entsprechend der Spezifikation behandelt. Im Bereich der Utils wurde eine Änderung aus einem vorherigen Release rückgängig gemacht, die die Inspection Depth änderte. Diese liegt nun wieder standardmäßig bei 2. Ebenfalls zurückgezogen wurde das Multiline-History-Feature. Damit habe es, so ist dem entsprechenden Pull Request auf GitHub zu entnehmen, Schwierigkeiten gegeben, da die bisherige Implementierung selbst Änderungen an der History vorgenommen habe.

Für die Implementierung von llhttp, die kürzlich in Node 11 vorgenommen wurde, stehen nun Flags zum Testen zur Verfügung. Mit --http-parser=llhttp und --http-parser=legacy kann das Verhalten des Standard-Parses gegenüber llhttp getestet werden.

Mehr Informationen zu diesen und allen weiteren Neuerungen an Node.ja 11.4 können den Release Notes im Node-Blog entnommen werden.

International JavaScript Conference
Hans-Christian Otto

Testing React Applications

by Hans-Christian Otto (Suora GmbH)

Sebastian Witalec

Building a Robo-Army with Angular

by Sebastian Witalec (Progress)

JavaScript Days 2019
Peter Kröner

Das JavaScript-Upgrade für 2019 für Webentwickler

mit Peter Kröner (Webtechnologie-Erklärbär)

Golo Roden

Architektur mit JavaScript

mit Golo Roden (the native web)

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Bereits seit Februar 2015 arbeitete sie als redaktionelle Assistentin bei Software & Support Media und ist seit Oktober 2017 Redakteurin. Zuvor war sie als freie Autorin tätig, ihre ersten redaktionellen Erfahrungen hat sie bei einer Tageszeitung gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: