JAX 2016 Session

Nexus – das Scrum-Framework für skalierte Projekte

Redaktion JAXenter

Viele IT-Abteilungen und -Organisationen haben in den letzten Jahren erfolgreich Projekte mit Scrum organisiert; dabei waren in der Regel ein oder zwei Teams beteiligt. Der Erfolg und die positiven Erfahrungen führen scheinbar automatisch zum nächsten Schritt – zu großen Projekten mit mehreren Scrum-Teams. Für die besonderen Anforderungen skalierter Projekte gibt es das Scrum-Framework Nexus. In seinem Vortrag auf der JAX 2016 diskutierte Fahd Al-Fatish das Framework, die Ideen dahinter und deren Praxistauglichkeit.

Nexus ist das Skalierungsframework von Scrum.org und soll das erfolgreiche Arbeiten in großen Teams ermöglichen. Denn wenn die Produktivität bei einem Scrum-Team steigt, dann, so die Hoffnung, wird sie das bei mehreren Teams erst recht. Doch Diese Hoffnung erfüllt sich häufig nicht.

Skalierte Projekte werden durch ihre hohe Komplexität und die wachsenden Abhängigkeiten zwischen den Teams geprägt. Beides senkt die erhoffte Produktivität und gefährdet die gemeinsame Lieferung im Sprint. Mit Nexus liefert Scrum.org eine adäquate Antwort auf die speziellen Herausforderungen der Skalierung.

Auf der einen Seite bringt Nexus einen soliden Ansatz, neue Ideen und effiziente Praktiken, um Abhängigkeiten zu lösen und damit Verzögerungen zu verhindern. Auf der anderen Seite baut Nexus auf das Prinzip der Professionalisierung als Basis erfolgreicher Softwareentwicklung.

Nexus – Scaled Professional Scrum from JAX TV on Vimeo.

Fahd Al-Fatish_ croppedFahd Al-Fatish ist Geschäftsfeldleiter Consulting bei der andrena objects ag und von Scrum.org zertifizierter Professional Scrum Trainer. Seit mehr als 15 Jahren begleitet und coacht er Teams, Management und Organisationen bei der Einführung von agilen Methoden, bei der Skalierung von Agilität und dem damit verbundenen Change und Professionalisierung. Dabei helfen ihm besonders sein Pragmatismus und seine Fähigkeit, Situationen zu analysieren und etwaige Probleme zu erkennen. Nach Abschluss seines Informatik Studiums in Deutschland arbeitete er zuerst als Agile Software Engineer für Smalltalk und Java und wendete bereits damals die Techniken von extreme Programming und Scrum in seinen Projekten an.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: